Tickets

Einzelfahrkarten

Einfache Fahrt

Einzelfahrkarten gibt es in jeder Preisstufe, für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Sie berechtigen eine Person zu einer Fahrt ohne Umwege und Unterbrechung.

  • Einzelfahrkarte U18 gilt für Personen von 7 bis 17 Jahren
  • alle nicht eingeschulten Kinder bis zu ihrem 7. Geburtstag dürfen die Busse und Bahnen im NVV-Gebiet kostenfrei nutzen, in Begleitung mindestens eines Erwachsenen mit gültigem Fahrschein
TarifstufeErwachseneU18
Kurzstrecke (A)*2,00 €-
Stadt Kassel3,00 €1,90 €
KasselPlus (B)4,00 €2,50 €
Preisstufe S (C)1,90 €1,30 €
Preisstufe 12,40 €1,60 €
Preisstufe 23,90 €2,20 €
Preisstufe 35,00 €2,90 €
Preisstufe 46,40 €3,50 €
Preisstufe 57,80 €4,30 €
Preisstufe 69,20 €5,20 €
Preisstufe 710,60 €6,00 €
Preisstufe 812,50 €6,90 €

* Tickets für Kurzstrecken können auch im 5er Block erworben werden (5erTicket)

(A) Kurzstrecke gilt ohne Umsteigen nur im KasselPlus-Gebiet bis zu vier Haltestellen nach der Einstiegshaltestelle, im Eisenbahnverkehr für Fahrstrecken bis zu drei Kilometer.

(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gültig für eine Person 
  • eine Fahrt ohne Umwege und Unterbrechung
  • für jede Preisstufe erhältlich 

Verkauf: 
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, beim Busfahrer, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung, NVV-App

5er-Ticket

Das 5erTicket erhalten Sie in einem Block von fünf Einzelfahrkarten. Es gilt für je eine Fahrt mit Umsteigen auf andere Linien, aber ohne Umweg und ohne Unterbrechung. 

Das 5erTicket gibt es für alle Preisstufen und für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene:

TarifstufeErwachseneU18
Stadt Kassel2,90 €1,60 €
KasselPlus (A)3,90 €2,10 €
Preisstufe S (B)1,70 €1,10 €
Preisstufe 12,10 €1,40 €
Preisstufe 23,40 €1,90 €
Preisstufe 34,50 €2,50 €
Preisstufe 45,60 €3,20 €
Preisstufe 56,90 €4,10 €
Preisstufe 68,10 €4,80 €
Preisstufe 79,30 €5,40 €
Preisstufe 810,90 €6,00 €

(A) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(B) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • fünf einzelne Fahrkarten 
  • bis zu 20 % günstiger als Einzelfahrkarten
  • für eine Person, ohne Umwege und Unterbrechung

Verkauf: 
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung 

Mehrfahrtenkarten

MultiTicket

Das MultiTicket Single gilt für eine Person. Mit dem MultiTicket fahren bis zu 5 Personen, maximal 2 von ihnen dürfen 18 Jahre oder älter sein. 

Beide Tickets gelten für beliebig viele Fahrten, 24 Stunden oder ein ganzes Wochenende einschließlich angrenzender Feiertage ab dem vorherigen Werktag ab 14 Uhr. 

Die Tickets sind übertragbar und nicht schulpflichtige Kinder können kostenlos mitfahren. In Preisstufe 8 haben beide Tickets Netzwirkung, d. h. sie gelten im gesamten NVV-Gebiet. 

TarifstufeMultiTicketMultiTicket Single
Stadt Kassel (A)10,30 €7,50 €
KasselPlus (B)11,90 €8,70 €
Preisstufe S (C)5,70 €3,80 €
Preisstufe 17,50 €5,20 €
Preisstufe 211,90 €8,70 €
Preisstufe 313,40 €9,90 €
Preisstufe 416,60 €12,60 €
Preisstufe 520,10 €15,60 €
Preisstufe 623,20 €18,30 €
Preisstufe 726,30 €21,10 €
Preisstufe 829,30 €23,90 €

(A) Stadt Kassel umfasst: Stadtgebiet Kassel.

(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt 24 Stunden oder ab Freitag 14 Uhr das gesamte Wochenende inkl. angrenzende Feiertage 
  • gültig für beliebig viele Fahrten 
  • übertragbar 

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, beim Busfahrer, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung
 , NVV-App

GroßgruppenTicket

Das GroßgruppenTicket gilt für Gruppen ab 5 Personen für eine einfache Fahrt im gesamten NVV-Gebiet.

Pro Person kostet die Fahrt für Erwachsene und Kinder jeweils die Hälfte des Preises der Einzelfahrkarte Erwachsene bzw. Einzelfahrkarte U18. Begleiter und Aufsichtspersonen von Kindergartengruppen bzw. Schulklassen zahlen ebenfalls die Hälfte des Fahrpreises für die Einzelfahrkarte U18. Der Gesamtpreis berechnet sich aus der Anzahl der Reisenden und dem Geltungsbereich.

Die Gruppe, die ein gemeinsames Ticket besitzt, muss während der gesamten Tour zusammenbleiben und gemeinsam fahren. Ausnahmen davon können bei der Gruppenanmeldung vereinbart werden, falls aus Kapazitätsgründen eine Aufteilung der Gruppe erforderlich wird.

Anmeldung von Gruppenfahrten

  • Bei Trams und Bussen der KVG ist eine Anmeldung nicht notwendig.

Wenn Sie mit anderen Verkehrsunternehmen in Nordhessen unterwegs sind, ist bei Fahrten mit Gruppen ab 15 Personen eine Anmeldung mindestens 3 Werktage vorher beim NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800 (gebührenfrei) notwendig.

  • In Regionalzügen und in der RegioTram ist die Anmeldung bei Gruppen mit mehr als 30 Personen oder bei Gruppen mit Fahrrädern mindestens 10 Werktage vorher erforderlich.
  • Bei Fahrten in Bussen können in der Regel maximal 30 Personen angemeldet werden. Eine Mitnahme von Gruppen mit Fahrrädern ist in Bussen leider nicht möglich.
  • In AnrufSammelTaxis und bei Mobilfalt ist die Beförderung von Gruppen nicht möglich, da meist Pkw eingesetzt werden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es nicht immer möglich ist, auf den von Ihnen ausgewählten Fahrten zusätzliche Platzkapazitäten zur Verfügung zu stellen. In diesem Fall beraten wir Sie jedoch gerne zu alternativen Reiseverbindungen.

TarifstufeErwachseneU18
Stadt Kassel (A)1,50 €0,95 €
KasselPlus (B)2,00 €1,25 €
Preisstufe S (C)0,95 €0,65 €
Preisstufe 11,20 €0,80 €
Preisstufe 21,95 €1,10 €
Preisstufe 32,50 €1,45 €
Preisstufe 43,20 €1,75 €
Preisstufe 53,90 €2,15 €
Preisstufe 64,60 €2,60 €
Preisstufe 75,30 €3,00 €
Preisstufe 86,25 €3,45 €

a) Als Begleiter von Schulklassen oder Kindergartengruppen zahlen Erwachsene den Fahrkartenpreis für Kinder.

b) Das KasselPlus-Gebiet umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

c) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt für Gruppen ab 5 Personen für eine einfache Fahrt  
  • pro Person kostet die Fahrt jeweils die Hälfte des Preises der Einzelfahrkarte  
  • die Gruppe muss während der gesamten Tour zusammenbleiben und gemeinsam fahren 

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, beim Busfahrer, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

HessenTicket

Für nur 41 € gilt das Hessenticket maximal einen Kalendertag für bis zu 5 Personen Montag bis Freitag ab 9 Uhr und an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig im gesamten hessischen Nahverkehr.

Zum Fahrtantritt müssen die Namen aller Mitreisenden auf dem Ticket eingetragen werden. Ein Austausch von Personen nach Antritt der ersten Fahrt ist nicht zulässig.

Das Ticket gilt nur in der 2. Klasse, ein Übergang in die 1. Klasse nicht möglich - auch nicht gegen Zahlung der entsprechenden Zuschläge.

  • im gesamten hessischen Nahverkehr  
  • für bis zu fünf Personen 
  • für beliebig viele Fahrten 

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, beim Busfahrer, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

Bitte beachten Sie, dass das Hessenticket an Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams nur für den aktuellen Tag gekauft werden kann. Ein Kauf für in der Zukunft liegende Tage ist nicht möglich.

Schulausflugticket (für Lehrpersonal)

Das Angebot richtet sich an das Lehrpersonal der Hessischen Schulen.

Das Schulausflugticket ermöglicht ab Schuljahresbeginn 2023/2024 die kostenlose Nutzung von Bus und Bahn zu Ausflugszwecken und wird vom Land Hessen Lehrpersonal zugänglich gemacht.

  • gültig für Schülergruppen bei Schulausflügen in der Grundschule und der Sekundarstufe I

Es gelten die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des jeweiligen Verbundgebietes.

Häufige Fragen zum Schulausflugticket:

Was ist das Schulausflugticket?

Das Schulausflugticket berechtigt zur kostenlosen Nutzung von Bus und Bahn zu Ausflugs-zwecken im Schulalltag hessischer Schulen. Es kann von Schulklassen der Primarstufe und der Sekundarstufe I in Begleitung einer Lehrkraft und einer weiteren Begleitperson genutzt werden und wird vom Land Hessen allen berechtigten Schulen zur Verfügung gestellt. Das Ticket ist ausschließlich im Regelverkehr (gemäß festgelegtem und veröffentlichtem Fahrplan) in ganz Hessen zu beliebig vielen Fahrten in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Personen-nahverkehrs (ÖPNV) in der 2. Wagenklasse, gültig.

 

 

Wer kann das Schulausflugticket nutzen?

Das Schulausflugticket kann von Schulklassen der Primarstufe und der Sekundarstufe I für Klassenfahrten und Schulausflüge genutzt werden. Es sind pro Schulklasse je eine Lehrkraft und eine weitere Begleitperson, wie zum Beispiel eine Sozialarbeiterin, ein Sozialarbeiter oder ein Elternteil, zugelassen. Wird die Schulklasse darüber hinaus von weiteren Personen begleitet, benötigen diese jeweils eine gesonderte für die Fahrt gültige Fahrkarte. Eine Mindest- oder Maximalgröße bei der Personenzahl der Schulklasse besteht nicht. Auch klassen- und jahrgangsübergreifende Lerngruppen der Primarstufe und der Sekundarstufe I, zum Beispiel Arbeitsgemeinschaften, können das Schulausflugticket für Schulausflüge nutzen. Mit steigender Größe muss die Klasse unter Umständen auf mehrere Fahrten oder Fahrzeuge aufgeteilt werden. In diesem Fall ist ein weiteres Schulausflugticket mitzuführen.

 

Wie viele Schulausflugtickets haben die Schulen erhalten?

Grundlage für die Berechnung der zugesendeten Tickets ist die jeweilige Anzahl der Klassen in der Primarstufe und Sekundarstufe I im Schuljahr 2022/2023 pro Schule. Die Tickets sind nicht klassengebunden und können für Klassenfahrten und Schulausflüge in der benötigten Anzahl genutzt werden.

Für welchen Zeitraum ist das Schulausflugticket gültig?

Das Schulausflugticket gilt vom 4. September 2023 bis zum 31. Dezember 2024. Das Ticket ist mit dem Gültigkeitszeitraum bedruckt und ist mit einem Schulstempel zu versehen.

Wo ist das Schulausflugticket gültig?

Das Schulausflugticket gilt analog zum Schülerticket Hessen in allen Bussen, Straßenbahnen, RegioTram-Fahrzeugen, U-Bahnen, S-Bahnen und Regionalzügen in Hessen sowie teilweise auch bundesländerübergreifend in angrenzenden Gebieten, die nachfolgend konkretisiert wer-den. Nachtbus- und Expressbuslinien dürfen auch genutzt werden. Die Nutzung von aufpreispflichtigen Angeboten, wie beispielsweise On-Demand- und AST-Verkehre, bedarf eines Zuschlags je Person. Die Nutzung von Fernverkehrszügen (IC/ICE/EC) ist ausgeschlossen.

Das Schulausflugticket kann, analog zur Gültigkeit des hessenweiten Schülertickets, ebenfalls zu folgenden Zielen außerhalb der hessischen Landesgrenzen genutzt werden :
An den Grenzen des NVV bis

  • Warburg (Nordrhein-Westfalen) auf den Linien RE17, RE11, 120, 140, W3 und W4,
  • im Bereich Hallenberg-Braunshausen (Nordrhein-Westfalen) auf der Linie 528,
  • Hann. Münden (Niedersachsen) mit den Stadtteilen Bonaforth, Hedemünden, Laubach und Oberode sowie in Staufenberg (Niedersachsen),
  • Gerstungen (Thüringen) auf den Linien RB6 und 260,

Über die Grenzen des RMV hinaus

  • bis zum Bahnhof Niederlaasphe in der Stadt Bad Laasphe (Nordrhein-Westfalen),
  • auf der Linie 77 nach Geisa (Thüringen),
  • auf den Linien X76, 201 und 275 in den Ortsteil Münchenroth in der Gemeinde Diethardt,
  • auf den Linien 204 und 275 in die Gemeinde Reckenroth,
  • auf der Linie 191 in die Gemeinde Sauerthal,
  • auf der Linie LM-33 in die Gemeinde Kaltenholzhausen,
  • auf der Linie 570 im Aartal (VRM) sowie
  • auf den Linien RB 29 und RB 90 bis zum Bahnhof Diez Ost in der Stadt Diez (alle Rheinland-Pfalz),

In den Übergangstarifgebieten zwischen VRN und RMV bis

  • zu den Orten Hohensachsen und Lützelsachsen der Stadt Weinheim sowie
  • zur Stadt Eberbach, zur Kernstadt von Worms (VRN-Gebiet 43) in Rheinland-Pfalz und in Mainz.

Wer mit einem Schulausflugticket über den oben genannten Gültigkeitsbereich hinaus fahren möchte, braucht eine zusätzliche Fahrkarte ab dem letzten Halt innerhalb des Geltungsbe-reichs des Schulausflugtickets bis zur Zielhaltestelle.

Für welche Fahrten kann das Schulausflugticket genutzt werden?

Das Schulausflugticket kann für Klassenfahrten und Schulausflüge genutzt werden. Die Fahrt muss als Gruppenfahrt erfolgen. Die Nutzung des Schulausflugtickets für den regulären Unterrichtsbetrieb, etwa Fahrten zum Schwimm- oder Sportunterricht, ist ausgeschlossen.

Was ist bei einer Fahrt mit dem Schulausflugticket zu beachten?

Das Schulausflugticket gilt nur in Verbindung mit dem zugehörigen Begleitbogen für die jeweilige Klassenfahrt oder den jeweiligen Schulausflug. Jede Fahrt muss in einem dafür vorgesehenen Schulausflugticket-Begleitbogen vor Fahrtantritt dokumentiert werden. Bei mehrtägigen Ausflügen ist je Ausflugstag und Klasse, an dem der ÖPNV genutzt wird, ein Begleitbogen auszufüllen. Das Ticket oder die Tickets sowie der Begleitbogen sind während der gesamten Fahrtzeit von der Lehrkraft oder der Begleitperson mitzuführen. Die für die Klassenfahrt oder den Schulausflug verantwortliche Person muss sich als Personal der durch Stempelaufdruck auf dem Schulausflugticket angegebenen Schule ausweisen können. Der Begleitbogen ist voll-ständig ausgefüllt, ausgedruckt und mit dem Schulstempel versehen, während der Fahrt mitzuführen und bei Fahrausweiskontrollen auf Verlangen dem Prüfpersonal vorzuzeigen.

Was beinhaltet der Schulausflugticket-Begleitbogen und wie wird dieser ausgefüllt/erstellt?

Der Schulausflugticket-Begleitbogen wird jeweils nur für einen Tag ausgestellt und enthält folgende Angaben: Schule, Schulstandort, Schulklasse, Datum der Fahrt, Einzelfahrt (Hin-/Rück-fahrt) oder Tageskarte, Startort (falls abweichend vom Schulstandort), Zielort (bei mehreren Ausflugszielen ist das am weitesten entfernte Ziel anzugeben), Gesamtanzahl der teilnehmenden Personen und davon Anzahl der Personen ohne eigene vorhandene und zur Fahrt gültige Fahrkarte sowie ein Stempelfeld für die Schule. Der Begleitbogen enthält keine personenbezogenen Angaben. Er ist auszudruckenvollständig auszufüllen und mit dem Schulstempel zu versehen. Ab dem 4. September 2023 wird ein einheitlicher Vordruck (eine online ausfüllbare PDF-Datei) allen Schulen zur Verfügung gestellt.

Was kostet das Schulausflugticket?

Das Schulausflugticket wird vollständig vom Land Hessen finanziert und steht den hessischen Schulen kostenlos zur Verfügung.

In welcher Form wird das Schulausflugticket ausgegeben?

Das Schulausflugticket wird als fälschungssichere Papierfahrkarte ausgegeben, welche mit dem Stempel der jeweiligen Schule zu kennzeichnen ist.

Wie erhalten Mitarbeitende der Schulen das Schulausflugticket?

Das Schulausflugticket wird vom Land Hessen allen berechtigten Schulen zur Verfügung gestellt.

Was passiert, wenn ein Schulausflugticket oder mehrere Tickets verloren gehen?

Sollte ein Schulausflugticket in Verlust geraten, hat die betroffene Schule dies umgehend dem RMV unter Angabe des Zeitpunktes des bekannt gewordenen Verlustes, der Schule, dem Schulort sowie der Fahrkartennummer zu melden. Zu diesem Zweck hat jede Schule die Nummern der Schulausflugtickets (auf der Fahrkarte in der Fußzeile rechts) zu dokumentieren.

Für Verlustmeldungen an den RMV stehen folgende Adressen zur Verfügung:

Muss die Fahrt mit dem Schulausflugticket bei den jeweiligen Verkehrsunternehmen angemeldet werden?

Bei Schulausflug- bzw. Klassenfahrten ist die Kapazität der genutzten Verkehrsmittel einzuschätzen. Verbindliche Informationen zur Gruppenanmeldung sind auf den jeweiligen Internetseiten der Verkehrsverbünde RMV, NVV und VRN nachzulesen. Es ist zu beachten, dass es den Verkehrsunternehmen nicht immer möglich ist, eine Kapazitätserweiterung kurzfristig vor-zunehmen.

Für die Anmeldung von Gruppenfahrten gelten im NVV die Regelungen der
Beförderungsbedingungen https://www.nvv.de/service-projekte/fragenantworten.

SparCard-Abo

Das SparCard-Abo lohnt sich für alle, die nicht täglich, aber öfter den Nahverkehr in Kassel und im gesamten NVV-Gebiet nutzen.

Die SparCard kostet nur 9€ pro Monat und berechtigt zum Kauf günstiger SparTickets im gesamten NVV-Gebiet. Unter mein Abo ist das SparCard-Abo online erhältlich. Nach 6 Monaten Laufzeit ist das Abo immer zum Ende eines Vertragsmonats kündbar. Die SparCard gilt personengebunden und ist nur in Verbindung mit einem Lichtbildausweis gültig.

Das SparCard-Abo ist frühestens ab dem 1. Januar 2023 gültig, kann jedoch ab dem 19. Dezember online bestellt werden. Die SparTickets können erst ab dem 1. Januar 2023 gekauft werden.

SparTickets funktionieren wie Einzelfahrkarten, sind jedoch um 50% günstiger und nur in Verbindung mit einer SparCard gültig. Es gibt die SparTickets in den Preisstufen Stadt Kassel, KasselPlus sowie allen Preisstufen der Region für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Sie berechtigen eine Person zu einer Fahrt ohne Umwege und Unterbrechung. Erhältlich sind die SparTickets in der NVV-App, an mobilen und stationären Fahrkartenautomaten, in NVV-Kundenzentren und InfoPoints sowie beim Fahrpersonal in allen Bussen und AST-Fahrzeugen. 

TarifstufeSparTicket ErwachseneSparTicket U18
Stadt Kassel1,50 €0,90 €
KasselPlus (A)2,00 €

1,20 €

Preisstufe S (B)0,90 €0,60 €
Preisstufe 11,20 €0,80 €
Preisstufe 21,90 €1,10 €
Preisstufe 32,50 €1,40 €
Preisstufe 43,20 €1,70 €
Preisstufe 53,90 €2,10 €
Preisstufe 64,60 €2,60 €
Preisstufe 75,30 €3,00 €
Preisstufe 86,20 €3,40 €
  • SparCard-Abo für nur 9€ im Monat
  • SparCard berechtigt zum Kauf von SparTickets im gesamten NVV-Gebiet
  • SparTickets sind 50% günstiger als Einzelfahrkarten
  • lohnt sich im KasselPlus-Gebiet bereits ab der 5. Fahrt pro Monat

Verkauf:

Die SparCard ist online unter mein Abo bestellbar.

SparTickets können in der NVV-App, an mobilen und stationären Fahrkartenautomaten, beim Fahrpersonal in allen Bussen und AST-Fahrzeugen und in Kundenzentren und InfoPoints gekauft werden.

 

Zeitkarten

Für alle

Wochenkarte

Die Wochenkarte gilt an 7 aufeinanderfolgenden Tagen. Bis zu 3 Kinder unter 7 Jahren fahren kostenlos mit. Wochenkarten sind übertragbar. In der Preisstufe 8 haben sie Netzwirkung, d. h. sie gelten über die angegebene Strecke hinaus im gesamten NVV-Gebiet.
 

TarifstufePreis
KasselPlus (B)28,30 €
Preisstufe S (C)16,00 €
Preisstufe 120,50 €
Preisstufe 228,30 €
Preisstufe 332,60 €
Preisstufe 439,00 €
Preisstufe 549,00 €
Preisstufe 658,50 €
Preisstufe 768,50 €
Preisstufe 875,50 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt an 7 aufeinanderfolgenden Tagen 
  • übertragbar  
  • gilt in Preisstufe 8 im gesamten NVV-Netz

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

Monatskarte und 9 Uhr-Monatskarte

Beide Angebote gelten einen Monat und einen Tag, also z. B. vom 20. Januar bis zum 20. Februar. Monats- und 9 Uhr-Monatskarten sind übertragbar. Bis zu 3 Kinder unter 7 Jahren fahren kostenlos mit.

Die 9 Uhr-Monatskarte gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt für Personen ab 18 Jahren auch eine zusätzliche Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe. An Wochenenden und Feiertagen gilt die Fahrkarte ganztägig.

In der Preisstufe 8 haben beide Fahrkarten Netzwirkung, d. h. sie gelten über die angegebene Strecke hinaus im gesamten NVV-Gebiet.
 

TarifstufeMonatskarte9 Uhr-Monatskarte
KasselPlus (B)90,50 €73,00 €
Preisstufe S (C)49,50 €40,00 €
Preisstufe 162,50 €49,50 €
Preisstufe 290,50 €73,00 €
Preisstufe 3109,50 €86,50 €
Preisstufe 4136,00 €106,50 €
Preisstufe 5159,00 €124,00 €
Preisstufe 6182,50 €141,50 €
Preisstufe 7206,50 €162,50 €
Preisstufe 8230,00 €179,00 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt einen Monat und einen Tag 
  • Netzwirkung in Preisstufe 8 
  • übertragbar

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

Jahreskarte und 9 Uhr-Jahreskarte

Diese Karten sind gemessen an einer Einzelfahrkarte besonders günstig. Sie fahren 12 Monate, zahlen aber nur für 10. Damit sparen Sie gegenüber einer Monatskarte 17 %.
Das Abonnement kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten und auch jederzeit gekündigt werden.

Die 9 Uhr-Jahreskarte im Abo gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt für Personen ab 18 Jahren zusätzlich auch eine Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe. An Wochenenden und Feiertagen gilt die Fahrkarte ganztägig.

Bis zu 3 Kinder unter 7 Jahren fahren kostenlos mit.

Montags bis freitags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig haben Jahreskarten Netzwirkung, d. h. sie gelten im gesamten NVV-Gebiet. Außerdem fahren zu diesen Zeiten eine Person sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren kostenlos mit.

Die Karten sind grundsätzlich übertragbar, können auf Wunsch aber auch als personengebundene Karte bestellt werden. In diesem Fall wird Ihnen bei Verlust die Karte gegen eine Gebühr ersetzt und falls Sie bei einer Kontrolle ohne Ihre Fahrkarte angetroffen werden, fällt bei nachträglicher Vorlage der Karte nur eine Bearbeitungsgebühr an.

Sie zahlen per Abbuchung wahlweise in 10 monatlichen Teilbeträgen oder für ein ganzes Jahr im Voraus mit zusätzlich 3 % Rabatt.

Bestellen Sie Ihre Jahreskarte direkt hier.

Alternativ können Sie in einem NVV-Kundenzentrum oder NVV-InfoPoint bestellen. Sie erhalten dort sofort eine Karte, mit der Sie unterwegs sein können. Danach kommt die Fahrkarte in 12 Monatsabschnitten per Post zu Ihnen nach Hause – und das immer im 3er-Pack, so ist das Verlustrisiko möglichst gering.
 

TarifstufeJahreskarte9 Uhr-Jahreskarte
KasselPlus (B)905,00 €730,00 €
Preisstufe S (C)495,00 €400,00 €
Preisstufe 1625,00 €495,00 €
Preisstufe 2905,00 €730,00 €
Preisstufe 31.095,00 €865,00 €
Preisstufe 41.360,00 €1.065,00 €
Preisstufe 51.590,00 €1.240,00 €
Preisstufe 61.825,00 €1.415,00 €
Preisstufe 72.065,00 €1.625,00 €
Preisstufe 82.300,00 €1.790,00 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • 12 Monate fahren, nur 10 Monate zahlen  
  • Abostart und -ende jederzeit möglich  
  • übertragbar oder auf Wunsch personalisiert 
  • montags bis freitags ab 19 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen ganztägig im gesamten NVV-Tarifgebiet gültig  
  • kostenlose Mitnahme einer weiteren Person und der zum Haushalt gehörenden Kinder

Vergünstigungen

Unternehmungslustige kommen auf ihre Kosten –
Kultur und Vergnügen für Jahreskarteninhaber mit Ermäßigung!


Mit allen Jahreskarten im Abo für Erwachsene sowie dem JobTicket erhalten Sie gegen Vorlage eines gültigen Fahrscheins ermäßigten Eintritt.

 

WoVergünstigung  (Euro, Prozent)
Im Kletterwald Kassel Hohes Gras3,00 Euro Rabatt pro Person
Kletterzentrum Nordhessen, Kassel10% Rabatt
Brüder-Grimm-, Naturkunde- und Stadtmuseum0,50 Euro
Schloss Wilhelmshöheermäßigter Eintritt
Weißensteinflügel, Löwenburg, Neue Galerie und Marmorbad1,00 Euro
Orangerie, Kasselermäßigter Eintritt
Gewächshaus, Herkules, Ballhaus, Museum für Astronomie und Technik, Insel Siebenbergen0,75 Euro
Astronomisch-Physikalisches Kabinett im Planetariumermäßigter Eintritt
Personenschifffahrt Söllner1,00 Euro
Personenschifffahrt Rehbein1,00 Euro
Staatstheater Kassel: für Vorstellungen von Montag bis Donnerstagca. 15 %
Naturkundemuseum im OttoneumErmäßigung auf Sonderausstellungen
Kinos Bali, Gloria und Filmladen0,50 Euro
Nextbike LeihfahrräderDie ersten 60 Minuten jeder Ausleihe sind kostenlos
Carsharing Scouterkeine Aktivierungsgebühr und reduzierter Monatspreis von 2 Euro

Schüler und Auszubildende

Schülerticket Hessen

Das Schülerticket Hessen ist eine Jahreskarte. Sie gilt für alle Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, die in Hessen wohnen, hier zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen. 
Junge Erwachsene ab 18 Jahren müssen einen Berechtigungsnachweis vorlegen, der von der besuchten Schule oder dem Ausbildungsbetrieb abgestempelt sein muss.

Es gilt in ganz Hessen und Mainz in allen Bussen, Trams, RegioTrams, S-Bahnen, Straßenbahnen, U-Bahnen, Regionalzügen, AnrufSammelTaxis (AST) sowie in Nacht- und Schnellbuslinien – ganztägig und sogar in den Ferien. Die 1. Klasse darf mit dem Schülerticket Hessen nicht genutzt werden – auch nicht mit Zuschlagkarten. In IC, ICE und sonstigen Fernverkehrszügen gilt das Ticket nicht.

Das Schülerticket Hessen ist immer 12 aufeinanderfolgende Monate gültig. Der Preis wird einmalig oder in 12 Teilbeträgen jeweils in der Monatsmitte vom Konto abgebucht.

Jährliche Vorauszahlung: 365 Euro pro Jahr
Monatliche Abbuchung: 31 Euro pro Monat = 372 Euro pro Jahr

Ausnahme:
Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, deren Fahrtkosten voll erstattet werden, erhalten das neue Schülerticket Hessen kostenfrei per Post.

Grundsätzlich ist der Einstieg ins Schülerticket jeden Monat möglich. Das Ticket gilt immer ab dem ersten Tag eines Kalendermonats, wenn es bis zum 10. des Vormonats bestellt wird. Für kürzere Zeiträume bietet der NVV unverändert die Wochen- und Monatskarten zum ermäßigten Ausbildungszeitkarten-Tarif an.

Jetzt online bestellen

Alle Informationen finden Sie in den FAQs.

  • ab 1 Euro pro Tag
  • für Schüler und Auszubildende
  • gilt in ganz Hessen jeden Tag
  • berechtigt sind: Schüler, die in Hessen wohnen oder in Hessen zur Schule gehen, sowie Auszubildende mit Wohn- oder Ausbildungsort in Hessen

Wochenkarte für Schüler

Die Ausbildungswochenkarte gilt für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende an 7 aufeinanderfolgenden Tagen, z.B. von Montag bis Sonntag. Bis zu 3 Kinder unter 7 Jahren fahren kostenlos mit.

Wer 20 Jahre oder älter ist, braucht zur Nutzung der Ausbildungswochenkarte einen Berechtigungsnachweis für das aktuelle Schuljahr, den Sie hier direkt herunterladen können. Alternativ bekommen Sie diesen auch in der Schule oder in allen NVV-Verkaufsstellen.

Der Berechtigungsnachweis gilt maximal ein Schuljahr und unterscheidet sich jährlich durch die Farbgebung. Beim Ausdruck des Downloads ist daher ein Farbdruck notwendig. Ein schwarz-weiß-Ausdruck ist als Berechtigungsnachweis ungültig.

Dann heißt es nur noch: Stempel der Schule drauf, Ticket kaufen und los geht’s.
 

TarifstufePreis
KasselPlus (B)21,00 €
Preisstufe S (C)10,50 €
Preisstufe 113,70 €
Preisstufe 221,00 €
Preisstufe 324,20 €
Preisstufe 430,00 €
Preisstufe 538,50 €
Preisstufe 645,50 €
Preisstufe 754,00 €
Preisstufe 862,00 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt an sieben aufeinanderfolgenden Tagen
  • für Schüler und Auszubildende
  • ab 20 Jahren Berechtigungsnachweis erforderlich

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

Monatskarte für Schüler

Die Ausbildungsmonatskarte gilt für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende einen Monat und einen Tag, also z. B. vom 5. Januar bis zum 5. Februar. Bis zu 3 Kinder unter 7 Jahren fahren kostenlos mit.

Wer 20 Jahre oder älter ist, braucht zur Nutzung der Ausbildungsmonatskarte einen Berechtigungsnachweis für das Schuljahr 2019/2020, den Sie hier direkt herunterladen können. Alternativ bekommen Sie diesen auch in der Schule oder in allen NVV-Verkaufsstellen.

Der Berechtigungsnachweis gilt maximal ein Schuljahr und unterscheidet sich jährlich durch die Farbgebung. Beim Ausdruck des Downloads ist daher ein Farbdruck notwendig. Ein schwarz-weiß-Ausdruck ist als Berechtigungsnachweis ungültig.

Dann heißt es nur noch: Stempel der Schule drauf, Ticket kaufen und los geht’s.
 

TarifstufePreis
KasselPlus (B)65,00 €
Preisstufe S (C)39,00 €
Preisstufe 150,50 €
Preisstufe 271,50 €
Preisstufe 387,50 €
Preisstufe 4104,00 €
Preisstufe 5124,00 €
Preisstufe 6144,00 €
Preisstufe 7166,50 €
Preisstufe 8184,50 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt einen Monat und einen Tag 
  • für Schüler und Auszubildende 
  • ab 20 Jahren Berechtigungsnachweis erforderlich

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

Studenten

Deutschlandsemesterticket

  • Das Deutschlandsemesterticket ermöglicht Studierenden der Universität Kassel deutschlandweite Fahrten im öffentlichen Nahverkehr in der 2. Klasse.
  • Das Ticket wird, wie bisher, durch alle Studierenden mit dem Semesterbeitrag (bei der Einschreibung oder Rückmeldung) bezahlt.

 

Weitere Infos zum Deutschlandsemesterticket finden Sie hier: Deutschlandticket - KVG Kassel

Arbeitgeber

JobTicket

Das JobTicket ist eine exklusive Leistung, die als Jahreskarte im Abo über den Arbeitgeber erhältlich ist. Wie hoch die Vergünstigungen für den Arbeitnehmer ausfallen, hängt von den Zuschüssen ab, die der Arbeitgeber gewährt.

Wie alle Jahreskarten gelten auch alle JobTickets von Montag bis Freitag ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig im gesamten NVV-Gebiet. Die Mitnahme einer weiteren Person und der zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren ist zu den genannten Zeiten außerdem kostenlos möglich.

Wenn Sie sich als Arbeitgeber für ein JobTicket für Ihre Mitarbeiter interessieren, stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

  • als vergünstigte Jahreskarte im Abo über den Arbeitgeber erhältlich 
  • Mo - Fr ab 19 Uhr und an allen Feiertagen sowie am Wochenende gilt das Ticket im gesamten NVV-Gebiet und ein Erwachsener sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder können kostenlos mitgenommen werden

Verkauf: 

Leistungsempfänger

MittendrinTicket und DiakonieTicket

Für wen ist das MittendrinTicket gedacht?

Kasseler Bürger, die ihren Erstwohnsitz in Kassel haben und die eine der folgenden Sozialleistungen beziehen, können das MittendrinTicket gegen Vorlage des Berechtigungsnachweises kaufen.

  • Bürgergeld
  • Hilfe zum Lebensunterhalt (SGB XII)
  • Leistungen zur Grundsicherung (SGB XII)
  • Leistungen aus dem Asylbewerber-Leistungsgesetz (AsylbLG)
  • Leistungen nach dem Wohngeldgesetz (WoGG)

Einfach und preiswert in und um Kassel mobil

Alle Empfängerinnen und Empfänger der genannten Sozialleistungen, die in Kassel leben, werden durch das MittendrinTicket finanziell entlastet. Dies ermöglicht eine günstige Nutzung von Bus, Tram und RegioTram. Das MittendrinTicket kostet monatlich 35 Euro und ist im gesamten KasselPlus-Gebiet gültig
 
Außerdem gilt das MittendrinTicket von Montag bis Freitag ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und hessischen Feiertagen im gesamten NVV-Gebiet. Eine weitere erwachsene Person und alle zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren fahren dann kostenfrei mit.

Die Stadt Kassel unterstützt das MittendrinTicket mit Mitteln aus ihrem Haushalt und ermöglicht damit Mobilität im KasselPlus­-Gebiet für viele.

  • für alle Empfänger von Sozialleistungen, die einen Erstwohnsitz in Kassel haben
  • nur mit Berechtigungsnachweis 
  • gilt im gesamten KasselPlus-Gebiet 
  • monatlich nur 35 Euro 
  • Mo - Fr ab 19 Uhr und an allen Feiertagen sowie am Wochenende gilt das Ticket im gesamten NVV-Gebiet und ein Erwachsener sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder können kostenlos mitgenommen werden 

Mein Berechtigungsnachweis

Bitte beantragen Sie den Berechtigungsnachweis für das MittendrinTicket zusammen mit der Mittendrin! Teilhabecard Kassel online unter www.kassel.de/Teilhabecard.

Verfügen Sie nicht über die technische Ausstattung (PC oder Smartphone), erhalten Sie den Berechtigungsnachweis gegen Vorlage Ihres Bewilligungsbescheides und gültigen Ausweisdokuments beim Diakonischen Werk Region Kassel:
 
Stadtteilzentrum Wesertor
Neue Brüderkirche, Weserstraße 26, 34125 Kassel
Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch 14.00 - 16.00 Uhr
Katzensprung oder Weserspitze

 

Sie haben auch die Möglichkeit Ihren Berechtigungsnachweis per Post zu beantragen. Senden Sie dazu bitte eine Kopie Ihres Bewilligungsbescheides an folgende Adresse:

Sozialamt Stadt Kassel

Teilhabecard

34117 Kassel

Sind die Voraussetzungen erfüllt, werden der Berechtigungsnachweis und die Teilhabecard per Post an die (bei der Antragstellung) angegebene Anschrift geschickt.

 

Unterwegs in einer anderen Preisstufe?

Allen Personen mit Erstwohnsitz Kassels oder für regelmäßige Fahrten über das KasselPlus-Gebiet hinaus, steht weiterhin das DiakonieTicket zur Verfügung.

Näheres dazu können Sie dem DiakonieTicket-Flyer entnehmen.

Preisstufe:DiakonieTicketDiakonieTicket 9 Uhr
Stadt Kassel57,00 €44,00 €
KasselPlus (a)70,00 €56,50 €
S (b)38,00 €31,00 €
148,50 €38,50 €
270,00 €56,50 €
385,00 €63,00 €
4105,50 €82,50 €
5123,00 €96,00 €
6141,50 €110,00 €
7160,00 €126,00 €
8178,00 €139,00 €

Erläuterung

(a) Kassel Plus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.
 
(b) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

Hier gibt es das MittendrinTicket und die DiakonieTickets

Sie bekommen das MittendrinTicket- und das DiakonieTicket im NVV-Kundenzentrum der KVG und in den hier genannten Verkaufsstellen. Bitte legen Sie dazu Ihren Berechtigungsnachweis vor.

 

NVV-Kundenzentrum der KVG
Haltestelle Königsplatz / Mauerstraße
Öffnungszeiten:
Montag: 8 - 18 Uhr
Dienstag - Freitag: 10 - 18 Uhr

NVV-Kundenzentrum
Haltestelle Bahnhof Wilhelmshöhe, Willy-­Brandt-­Platz 1
Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag: 10 - 13.15 Uhr und 14 - 19.30 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 8 - 13.15 Uhr und 14 - 19.30 Uhr
Samstag: 9.15 - 14.15 Uhr

NVV-Kundenzentrum
Haltestelle Kassel Hauptbahnhof, Rainer-­Dierichsplatz 1
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8 - 12 Uhr und 12.45 - 17.00 Uhr
 

Private Verkaufsstellen

Kiosk Kress, Königsplatz, Haltestelle Königsplatz
Kiosk Opernplatz, Opernplatz, Haltestelle Friedrichsplatz
Kiosk Behschad, Obere Königsstr. 8, Haltestelle Rathaus/Fünffensterstr.
Städtische Werke AG, Königstor 3-13, Haltestelle Rathaus/Fünffensterstr.
Zeitschriften & Schreibwaren, Wehlheider Platz 1, Haltestelle Kirchweg
Post, Lotto und Zeitschriften, Ihringshäuser Str. 77, Haltestelle Koboldstr.
Presse Shop Heinz, Friedrich-Ebert-Str. 125, Haltestelle Friedenskirche
Kiosk & Schreibwaren Weller, Leuschnerstr. 95, Haltestelle Helleböhn
Nordstadt-Kiosk, Holländische Straße 198a, Haltestelle Hegelsbergstraße
Steinbrecher-Treichel, Wilhelmshöher Allee 122, Haltestelle Kirchweg
Papeterie Zimmering, Friedrich-Ebert-Straße 149, Haltestelle Bebelplatz
Shop am Uhrturm, Wolfhager Straße 375, Haltestelle Karlshafener Straße
Schreibwaren Zimmerring, Teichstraße 31, Haltestelle Teichstraße
Kiosk No. 94., Friedrich-Ebert-Straße 94, Haltestelle Querallee
Schreibwaren Resai, Weserstraße 41, Haltestelle Wesespitze
Kiosk am Brückenhof, Heinrich-Platt-Straße 69, Haltestelle Heinrich-Plett-Straße
Kiosk Amiri, Frankfurter Straße 71, Haltestelle Am Weinberg und Heinrich-Heine-Straße
Fritze Kiosk, Friedrich-Ebert-Straße 73, Haltestelle Annastraße
Schmidt's Tabakladen, Söhrestraße 25 ½ 34253 Lohfelden, Haltestelle Altes Rathaus
Journal am Brunnen, Rathausplatz 6, 34246 Vellmar Haltestelle Vellmar, Rathaus

Senioren

Seniorenticket Hessen

Das Seniorenticket Hessen gilt im Nahverkehr in ganz Hessen, werktags ab 9 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig und kostet 365 Euro im Jahr - also 1 Euro pro Tag. Bezahlt wird das Ticket bequem in einem Betrag von 365 Euro oder in 12 Monatsraten à 31 Euro.

Für 625 Euro im Jahr kann das Seniorenticket Hessen als Komfort-Variante erworben werden. Dieses gilt rund um die Uhr und im Eisenbahnverkehr auch in der 1. Klasse. Außerdem ist es mit dem Seniorenticket Hessen Komfort möglich, montags bis freitags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig einen Erwachsenen und beliebig viele Kinder unter 15 Jahren mitzunehmen. Bezahlt wird das Ticket bequem in einem Betrag von 625 Euro oder in 12 Monatsraten à 53 Euro.

Bei beiden Varianten des Tickets handelt es sich um elektronische Tickets auf einer Chipkarte. Bestellen können Sie online beim NVV-Abocenter der KVG sowie in allen NVV-Kundenzentren und InfoPoints.

Alle Informationen finden Sie in den FAQs.

  • ab 1 Euro pro Tag gültig im Nahverkehr in ganz Hessen 
  • für alle ab 65 Jahre 
  • auch erhältlich als Seniorenticket Komfort, unter anderem mit Mitnahme einer weiteren Person und Nutzung 1. Klasse

Deutschlandticket

Das Deutschlandticket gilt seit dem 1. Mai 2023 bundesweit in allen Nahverkehrszügen, Bussen, Trams und AST-Verkehren in der zweiten Klasse. Das Deutschlandticket gilt personengebunden und ist nicht übertragbar. Für nur 49€ ist es als monatlich kündbares Abonnement erhältlich. Bisherige Abonnenten können ganz einfach ihr bestehendes Abonnement auf das Deutschlandticket umstellen.

Weitere Fragen werden hier beantwortet.

So erhalten Sie Ihr Deutschlandticket:

Neukunden können das Deutschlandticket im NVV-Abocenter der KVG, in der NVV-App oder direkt vor Ort in den NVV-Kundenzentren bestellen.

 

Deutschlandticket als JobTicket

Zudem haben Arbeitgeber die Möglichkeit, Ihren Mitarbeitern ein vergünstigtes Deutschlandticket als Jobticket zur Verfügung zu stellen.  

Ansprechpartner:

  • Für Arbeitgeber mit Sitz im KasselPlus-Gebiet: Thomas Janicke (thomas.janicke(at)kvg.de)
  • Für Arbeitgeber in der Region Nordhessen: Imre Petrik (jobticket(at)nvv.de

 

Deutschlandsemesterticket

Bei Fragen zum Deutschlandsemesterticket lesen Sie bitte hier weiter: Deutschlandticket - KVG Kassel

  • als monatlich kündbares Abonnement zu einem Einführungspreis von 49 Euro pro Monat
  • ermöglicht deutschlandweite Fahrten in allen Nahverkehrszügen, Bussen, Trams und AST-Verkehren
  • gilt personengebunden und ist nicht übertragbar
  • gilt bundesweit in der 2. Klasse im Nahverkehr

Veranstaltungsticket

KombiTicket

Bei einem KombiTicket gilt die Eintrittskarte für eine Veranstaltung gleichzeitig als Fahrkarte für Bus, Tram und RegioTram.
Das Ticket dient zur Hin- und Rückfahrt und gilt im gesamten KasselPlus-Gebiet jeweils 2 Stunden vor bzw. nach der Veranstaltung.

Unsere dauerhaften KombiTicket-Partner:

MT Melsungen: Spitzenhandball in Nordhessen – die Spiele der MT Melsungen in der ersten Handball-Bundesliga sind Nervenkitzel pur!
Damit Sie entspannt an- und abreisen können, gelten die im Vorverkauf oder an der Tageskasse erworbenen Tickets zu den Heimspielen in der Rothenbach-Halle gleichzeitig als Fahrkarte im Tarifgebiet KasselPlus. Zwischen Auestadion und Rothenbachhalle pendeln Shuttlebusse vor und nach dem Spiel. 
Die Vorverkaufsstellen der MT Melsungen, Spielpläne und mehr unter www.mt-melsungen.de.  

MM Konzerte: Egal ob Comedy, Musical oder Rockkonzert - alle Veranstaltungen und Konzerte von MM Konzerte in der Eissporthalle sind ebenfalls KombiTickets. Vereinzelt gilt dies auch für MM-Veranstaltungen an anderen Austragungsstätten. Bitte achten Sie auf das NVV/KVG-Logo auf Ihrer Eintrittskarte.

Piazza und Sommer im Park (Vellmar): Die Veranstaltungen des Kulturzentrums Piazza in Vellmar, zu denen auch das Kulturfestival Sommer im Park zählt, gehören ebenfalls zu unseren KombiTicket Partnern.

TSV Vellmar: Hier gelten die Dauerkarten für die Heimspiele des Oberligateams als KombiTickets. Dauerkarten erhalten Sie im Garten-Center Ziegener (Vellmar, Triftstraße 72) oder an der Hallenkasse bei den Heimspielen des Oberligateams.

Auch für die Veranstaltungen der Weinhandlung Schluckspecht gilt Eintrittskarte = Fahrkarte.

Für Veranstalter:

Wenn Sie eine Musik-, Sport- oder Kulturveranstaltung in Kassel planen und Interesse daran haben, dass Ihre Besucher klimafreundlich und ohne Parkplatzsuche anreisen, dann ist Ihr Ansprechpartner:

Thomas Janicke
Telefon 0561 3089-153
E-Mail: thomas.janicke(at)kvg.de

  • Eintrittskarte = Fahrkarte für Bus, Tram und RegioTram 
  • gültig zwei Stunden vor und nach Veranstaltungsbeginn 
  • gültig im gesamten KasselPlus-Gebiet

Verkauf:
Über Veranstaltungspartner

Tickets kaufen

Tickets erhalten Sie am Automaten in der Tram, beim Busfahrer (keine Wochen- und Monatskarten), im NVV-Kundenzentrum der KVG, als HandyTicket in der NVV-App oder in einer der zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung. Jahreskarten erhalten Sie bei einem Besuch in unserem Kundenzentrum oder ganz bequem per Onlinebestellung unter "Mein Abo".

Tarifsystem

Tarifzonen

Das KasselPlus-Gebiet, bestehend aus der Stadt Kassel und den vierzehn angrenzenden Umlandgemeinden, ist in Tarifzonen unterteilt.
Liegen Start- und Zielhaltestelle innerhalb einer Tarifzone (z. B. beide innerhalb der Stadt Vellmar oder innerhalb der Stadt Baunatal), dann gilt die Preisstufe 1.

Für Fahrten mit Einzelfahrkarten und Spartickets (Einzelfahrkarten, MultiTickets, 5-er Tickets und GroßgruppenTickets), die innerhalb der Stadt Kassel beginnen und enden, gilt die Preisstufe Stadt Kassel (für Zeitkarten gilt die Preisstufe KasselPlus).
 
Für Fahrten, die in einer anderen Tarifzone enden, als sie begonnen haben oder auf ihrem Weg eine andere Tarifzone durchqueren, gilt die Preisstufe KasselPlus.

Zielorte und Preisstufen

Mit zwei Klicks zur richtigen Preisstufe

Der Preis Ihrer Fahrt richtet sich nach Ihrem Start- und Zielort. Neben den Preisstufen Stadt Kassel, KasselPlus und Stadttarif (für die Kernstädte Bad Wildungen, Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen) gibt es weitere 8 Preisstufen.
 

 

Tarifbestimmungen

In den Tarifbestimmungen des Nordhessischen VerkehrsVerbunds (NVV) finden Sie alle Informationen zu Tarifen, Tickets, Beförderungsbedingungen, Beförderungsbestimmungen, Vertragsbedingungen sowie Erstattung und Ersatz von Fahrkarten.

Tarifbestimmungen des Nordhessischen VerkehrsVerbundes (NVV)

herausgegeben von:

Nordhessischer VerkehrsVerbund
Rainer-Dierichs-Platz 1
34117 Kassel