• Sturmschäden im ÖPNV in Nordhessen heute, 21.10.: Linien RT4 und RT5 ab HBF in die Region.

Zeitkarten

Für alle

Wochenkarte

Die Wochenkarte gilt an 7 aufeinanderfolgenden Tagen. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit. Wochenkarten sind übertragbar. In der Preisstufe 8 haben sie Netzwirkung, d. h. sie gelten über die angegebene Strecke hinaus im gesamten NVV-Gebiet.
 

TarifstufePreis
KasselPlus (B)24,50 €
Preisstufe S (C)14,50 €
Preisstufe 118,60 €
Preisstufe 225,80 €
Preisstufe 329,80 €
Preisstufe 436,00 €
Preisstufe 544,50 €
Preisstufe 653,00 €
Preisstufe 762,00 €
Preisstufe 868,50 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt an 7 aufeinanderfolgenden Tagen 
  • übertragbar  
  • gilt in Preisstufe 8 im gesamten NVV-Netz

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

Monatskarte und 9 Uhr-Monatskarte

Beide Angebote gelten einen Monat und einen Tag, also z. B. vom 20. Januar bis zum 20. Februar. Monats- und 9 Uhr-Monatskarten sind übertragbar. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Die 9 Uhr-Monatskarte gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt für Personen ab 18 Jahren auch eine zusätzliche Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe. An Wochenenden und Feiertagen gilt die Fahrkarte ganztägig.

In der Preisstufe 8 haben beide Fahrkarten Netzwirkung, d. h. sie gelten über die angegebene Strecke hinaus im gesamten NVV-Gebiet.
 

TarifstufeMonatskarte9 Uhr-Monatskarte
KasselPlus (B)82,50 €67,00 €
Preisstufe S (C)45,00 €36,50 €
Preisstufe 157,00 €45,50 €
Preisstufe 282,50 €67,00 €
Preisstufe 3100,00 €80,00 €
Preisstufe 4124,00 €98,00 €
Preisstufe 5145,00 €114,50 €
Preisstufe 6166,00 €130,50 €
Preisstufe 7188,00 €150,00 €
Preisstufe 8209,00 €164,50 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt einen Monat und einen Tag 
  • Netzwirkung in Preisstufe 8 
  • übertragbar

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

Jahreskarte und 9 Uhr-Jahreskarte

Diese Karten sind gemessen an einer Einzelfahrkarte besonders günstig. Sie fahren 12 Monate, zahlen aber nur für 10. Damit sparen Sie gegenüber einer Monatskarte 17 %.
Das Abonnement kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten und auch jederzeit gekündigt werden.

Die 9 Uhr-Jahreskarte im Abo gilt montags bis freitags ab 9 Uhr. Für Fahrten vor 9 Uhr genügt für Personen ab 18 Jahren zusätzlich auch eine Einzelfahrkarte U18 oder ein 5erTicket U18 der entsprechenden Preisstufe. An Wochenenden und Feiertagen gilt die Fahrkarte ganztägig.

Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Montags bis freitags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig haben Jahreskarten Netzwirkung, d. h. sie gelten im gesamten NVV-Gebiet. Außerdem fahren zu diesen Zeiten eine Person sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren kostenlos mit.

Die Karten sind grundsätzlich übertragbar, können auf Wunsch aber auch als personengebundene Karte bestellt werden. In diesem Fall wird Ihnen bei Verlust die Karte gegen eine Gebühr ersetzt und falls Sie bei einer Kontrolle ohne Ihre Fahrkarte angetroffen werden, fällt bei nachträglicher Vorlage der Karte nur eine Bearbeitungsgebühr an.

Sie zahlen per Abbuchung wahlweise in 10 monatlichen Teilbeträgen oder für ein ganzes Jahr im Voraus mit zusätzlich 3 % Rabatt.

Bestellen Sie Ihre Jahreskarte direkt hier.

Alternativ können Sie in einem NVV-Kundenzentrum oder NVV-InfoPoint bestellen. Sie erhalten dort sofort eine Karte, mit der Sie unterwegs sein können. Danach kommt die Fahrkarte in 12 Monatsabschnitten per Post zu Ihnen nach Hause – und das immer im 3er-Pack, so ist das Verlustrisiko möglichst gering.
 

TarifstufeJahreskarte9 Uhr-Jahreskarte
KasselPlus (B)825,00 €670,00 €
Preisstufe S (C)450,00 €365,00 €
Preisstufe 1570,00 €455,00 €
Preisstufe 2825,00 €670,00 €
Preisstufe 31000,00 €800,00 €
Preisstufe 41.240,00 €980,00 €
Preisstufe 51.450,00 €1.145,00 €
Preisstufe 61.660,00 €1.305,00 €
Preisstufe 71.880,00 €1.500,00 €
Preisstufe 82.090,00 €1.645,00 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • 12 Monate fahren, nur 10 Monate zahlen  
  • Abostart und -ende jederzeit möglich  
  • übertragbar oder auf Wunsch personalisiert 
  • montags bis freitags ab 19 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen ganztägig im gesamten NVV-Tarifgebiet gültig  
  • kostenlose Mitnahme einer weiteren Person und der zum Haushalt gehörenden Kinder

Vergünstigungen

Unternehmungslustige kommen auf ihre Kosten –
Kultur und Vergnügen für Jahreskarteninhaber mit Ermäßigung!


Mit allen Jahreskarten im Abo für Erwachsene sowie dem JobTicket erhalten Sie gegen Vorlage eines gültigen Fahrscheins ermäßigten Eintritt.

 

WoVergünstigung  (Euro, Prozent)
Im Kletterwald Kassel Hohes Gras3,00 Euro Rabatt pro Person
Kletterzentrum Nordhessen, Kassel10% Rabatt
Brüder-Grimm-, Naturkunde- und Stadtmuseum0,50 Euro
Schloss Wilhelmshöheermäßigter Eintritt
Weißensteinflügel, Löwenburg, Neue Galerie und Marmorbad1,00 Euro
Orangerie, Kasselermäßigter Eintritt
Gewächshaus, Herkules, Ballhaus, Museum für Astronomie und Technik, Insel Siebenbergen0,75 Euro
Astronomisch-Physikalisches Kabinett im Planetariumermäßigter Eintritt
Personenschifffahrt Söllner1,00 Euro
Personenschifffahrt Rehbein1,00 Euro
Staatstheater Kassel: für Vorstellungen von Montag bis Donnerstagca. 15 %
Naturkundemuseum im OttoneumErmäßigung auf Sonderausstellungen
Kinos Bali, Gloria und Filmladen0,50 Euro
Nextbike Leihfahrrädererste halbe Stunde jeder Ausleihe ist kostenlos
Carsharing Scouterkeine Aktivierungsgebühr und reduzierter Monatspreis von 2 Euro

Schüler und Auszubildende

Schülerticket Hessen

Das Schülerticket Hessen ist eine Jahreskarte. Sie gilt für alle Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, die in Hessen wohnen, hier zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen. 
Junge Erwachsene ab 18 Jahren müssen einen Berechtigungsnachweis vorlegen, der von der besuchten Schule oder dem Ausbildungsbetrieb abgestempelt sein muss.

Es gilt in ganz Hessen und Mainz in allen Bussen, Trams, RegioTrams, S-Bahnen, Straßenbahnen, U-Bahnen, Regionalzügen, AnrufSammelTaxis (AST) sowie in Nacht- und Schnellbuslinien – ganztägig und sogar in den Ferien. Die 1. Klasse darf mit dem Schülerticket Hessen nicht genutzt werden – auch nicht mit Zuschlagkarten. In IC, ICE und sonstigen Fernverkehrszügen gilt das Ticket nicht.

Das Schülerticket Hessen ist immer 12 aufeinanderfolgende Monate gültig. Der Preis wird einmalig oder in 12 Teilbeträgen jeweils in der Monatsmitte vom Konto abgebucht.

Jährliche Vorauszahlung: 365 Euro pro Jahr
Monatliche Abbuchung: 31 Euro pro Monat = 372 Euro pro Jahr

Ausnahme:
Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, deren Fahrtkosten voll erstattet werden, erhalten das neue Schülerticket Hessen kostenfrei per Post.

Grundsätzlich ist der Einstieg ins Schülerticket jeden Monat möglich. Das Ticket gilt immer ab dem ersten Tag eines Kalendermonats, wenn es bis zum 10. des Vormonats bestellt wird. Für kürzere Zeiträume bietet der NVV unverändert die Wochen- und Monatskarten zum ermäßigten Ausbildungszeitkarten-Tarif an.

Jetzt online bestellen

Alle Informationen finden Sie in den FAQs.

  • ab 1 Euro pro Tag
  • für Schüler und Auszubildende
  • gilt in ganz Hessen jeden Tag
  • berechtigt sind: Schüler, die in Hessen wohnen oder in Hessen zur Schule gehen, sowie Auszubildende mit Wohn- oder Ausbildungsort in Hessen

Wochenkarte für Schüler

Die Ausbildungswochenkarte gilt für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende an 7 aufeinanderfolgenden Tagen, z.B. von Montag bis Sonntag. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Wer 20 Jahre oder älter ist, braucht zur Nutzung der Ausbildungswochenkarte einen Berechtigungsnachweis für das aktuelle Schuljahr, den Sie hier direkt herunterladen können. Alternativ bekommen Sie diesen auch in der Schule oder in allen NVV-Verkaufsstellen.

Der Berechtigungsnachweis gilt maximal ein Schuljahr und unterscheidet sich jährlich durch die Farbgebung. Beim Ausdruck des Downloads ist daher ein Farbdruck notwendig. Ein schwarz-weiß-Ausdruck ist als Berechtigungsnachweis ungültig.

Dann heißt es nur noch: Stempel der Schule drauf, Ticket kaufen und los geht’s.
 

TarifstufePreis
KasselPlus (B)18,50 €
Preisstufe S (C)10,00 €
Preisstufe 112,40 €
Preisstufe 218,30 €
Preisstufe 322,10 €
Preisstufe 427,50 €
Preisstufe 535,50 €
Preisstufe 641,50 €
Preisstufe 749,50 €
Preisstufe 856,50 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt an sieben aufeinanderfolgenden Tagen
  • für Schüler und Auszubildende
  • ab 20 Jahren Berechtigungsnachweis erforderlich

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

Monatskarte für Schüler

Die Ausbildungsmonatskarte gilt für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende einen Monat und einen Tag, also z. B. vom 5. Januar bis zum 5. Februar. Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Wer 20 Jahre oder älter ist, braucht zur Nutzung der Ausbildungsmonatskarte einen Berechtigungsnachweis für das Schuljahr 2019/2020, den Sie hier direkt herunterladen können. Alternativ bekommen Sie diesen auch in der Schule oder in allen NVV-Verkaufsstellen.

Der Berechtigungsnachweis gilt maximal ein Schuljahr und unterscheidet sich jährlich durch die Farbgebung. Beim Ausdruck des Downloads ist daher ein Farbdruck notwendig. Ein schwarz-weiß-Ausdruck ist als Berechtigungsnachweis ungültig.

Dann heißt es nur noch: Stempel der Schule drauf, Ticket kaufen und los geht’s.
 

TarifstufePreis
KasselPlus (B)59,00 €
Preisstufe S (C)36,00 €
Preisstufe 146,00 €
Preisstufe 265,00 €
Preisstufe 380,00 €
Preisstufe 494,50 €
Preisstufe 5113,00 €
Preisstufe 6131,50 €
Preisstufe 7151,50 €
Preisstufe 8168,00 €


(B) KasselPlus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.

(C) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

  • gilt einen Monat und einen Tag 
  • für Schüler und Auszubildende 
  • ab 20 Jahren Berechtigungsnachweis erforderlich

Verkauf:
An Fahrkartenautomaten in Trams und RegioTrams, in Kundenzentren und InfoPoints oder einer von zahlreichen Verkaufsstellen in Kassel und Umgebung

Studenten

SemesterTicket

Für Studenten gilt auf vielen Strecken:
Immatrikulationsausweis + Lichtbildausweis = NVV-Fahrkarte (Semesterticket)

Universität Kassel
Der Semesterausweis wird zusammen mit einem Lichtbildausweis im gesamten NVV-Gebiet sowie auf den RegionalBahnlinien RB8 und RB7 von und nach Göttingen, RB6 von und nach Eisenach anerkannt. Das Semesterticket gilt bereits einen Monat vor Beginn des auf dem Ticket angegebenen Semesters. Weitere Geltungsbereiche finden Sie beim AStA Kassel.

Universität Paderborn und Theologische Fakultät Paderborn
Das Semesterticket gilt in den Zügen von abellio zwischen Warburg – Kassel und zwischen den Bahnhöfen Kassel Hauptbahnhof und Kassel Wilhelmshöhe in allen Nahverkehrszügen.

Philipps-Universität Marburg, Justus-Liebig-Universität Gießen, Evangelische Hochschule Darmstadt, Technische Hochschule Mittelhessen, Hochschule Rhein-Main, Hochschule Fulda und Goethe-Universität Frankfurt
Für Studenten dieser Hochschulen wird das Semesterticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes in Verbindung mit einem Lichtbildausweis im gesamten NVV-Gebiet als Fahrkarte anerkannt. Dies gilt bereits einen Monat vor Beginn des auf dem Semesterticket angegebenen Semesters.

Universität Göttingen
Das Semesterticket gilt in den Zügen der cantus Verkehrsgesellschaft auf den Strecken Göttingen – Eichenberg, Eichenberg – Kassel, Kassel – Bebra, Eichenberg – Haunetal und Bebra – Eisenach. Außerdem gilt das Semesterticket zwischen den Bahnhöfen Kassel Hauptbahnhof und Kassel Wilhelmshöhe in allen Nahverkehrszügen.

  • nur gültig in Verbindung mit einem Lichtbildausweis 
  • 50 % ermäßigter Startpreis beim Carsharing-Anbieter Scouter 

Semesterticket Niedersachsen/Bremen

  • Hochschule für Künste BremenCarl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Standort Hannover
  • FHDW Fachhochschule für die Wirtschaft Hannover
  • Freie Hansestadt Bremen - Hochschule für öffentliche Verwaltung
  • HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen
  • HBK Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
  • HSB Hochschule Bremen, Hochschule Bremerhaven
  • HfÖV Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen
  • Hochschule Emden/Leer
  • Hochschule für Künste im Sozialen – Ottersberg
  • Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
  • HsH Hochschule Hannover
  • Hochschule Osnabrück
  • IUBH Internationale Hoschschule Standort Bremen und Hannover
  • Jacobs University Bremen
  • Jade-Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth
  • MHH Medizinische Hochschule Hannover
  • Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Wolfenbüttel
  • Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
  • PFH-Private Hochschule Göttingen
  • tiHo Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
  • TU Braunschweig
  • Stiftung Universität Vechta
  • Universität Bremen
  • Leibniz Universität Hannover
  • Universität Hildesheim
  • Leuphana Universität Lüneburg
  • Universität Osnabrück

Das Semesterticket wird in den Zügen der cantus Verkehrsgesellschaft auf der Strecke Göttingen – Eichenberg – Kassel anerkannt.

Für alle anderen Studenten gilt:
In Verbindung mit einer Studienbescheinigung können Sie Ausbildungszeitkarten nutzen.

Für alle anderen Studenten gilt:
In Verbindung mit einer Studienbescheinigung können Sie Ausbildungszeitkarten nutzen.

Übrigens:
Mit Ihrem Semesterticket erhalten Sie einen um 50 % ermäßigten Startpreis beim Carsharing-Anbieter Scouter. Damit können Sie flexibel zwischen öffentlichem Nahverkehr und Auto wechseln. Stationen finden Sie zum Beispiel in Kassel an den Uni-Standorten Holländischer Platz und Wilhelmshöher Allee. Genaue Infos erhalten Sie unter www.scouter.de

Arbeitgeber

JobTicket

Das JobTicket ist eine exklusive Leistung, die als Jahreskarte im Abo über den Arbeitgeber erhältlich ist. Wie hoch die Vergünstigungen für den Arbeitnehmer ausfallen, hängt von den Zuschüssen ab, die der Arbeitgeber gewährt.

Wie alle Jahreskarten gelten auch alle JobTickets von Montag bis Freitag ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig im gesamten NVV-Gebiet. Die Mitnahme einer weiteren Person und der zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren ist zu den genannten Zeiten außerdem kostenlos möglich.

Wenn Sie sich als Arbeitgeber für ein JobTicket für Ihre Mitarbeiter interessieren, stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

  • als vergünstigte Jahreskarte im Abo über den Arbeitgeber erhältlich 
  • Mo - Fr ab 19 Uhr und an allen Feiertagen sowie am Wochenende gilt das Ticket im gesamten NVV-Gebiet und ein Erwachsener sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder können kostenlos mitgenommen werden

Verkauf: 

Leistungsempfänger

MittendrinTicket und DiakonieTicket

Für wen ist das MittendrinTicket gedacht?

Kasseler Bürger, die ihren Erstwohnsitz in Kassel haben und die eine der folgenden Sozialleistungen beziehen, können das MittendrinTicket gegen Vorlage des Berechtigungsnachweises kaufen.

  • Arbeitslosengeld II (SGB II) 
  • Sozialgeld (SGB II) 
  • Hilfe zum Lebensunterhalt (SGB XII)
  • Leistungen zur Grundsicherung (SGB XII)
  • Leistungen aus dem Asylbewerber-Leistungsgesetz (AsylbLG)
  • Leistungen nach dem Wohngeldgesetz (WoGG)

Einfach und preiswert in und um Kassel mobil

Alle Empfängerinnen und Empfänger der genannten Sozialleistungen, die in Kassel leben, werden durch das MittendrinTicket finanziell entlastet. Dies ermöglicht eine günstige Nutzung von Bus, Tram und RegioTram. Das MittendrinTicket kostet monatlich 35 Euro und ist im gesamten KasselPlus-Gebiet gültig
 
Außerdem gilt das MittendrinTicket von Montag bis Freitag ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und hessischen Feiertagen im gesamten NVV-Gebiet. Eine weitere erwachsene Person und alle zum Haushalt gehörenden Kinder unter 18 Jahren fahren dann kostenfrei mit.

Die Stadt Kassel unterstützt das MittendrinTicket mit Mitteln aus ihrem Haushalt und ermöglicht damit Mobilität im KasselPlus­-Gebiet für viele.

  • für alle Empfänger von Sozialleistungen, die einen Erstwohnsitz in Kassel haben
  • nur mit Berechtigungsnachweis 
  • gilt im gesamten KasselPlus-Gebiet 
  • monatlich nur 35 Euro 
  • Mo - Fr ab 19 Uhr und an allen Feiertagen sowie am Wochenende gilt das Ticket im gesamten NVV-Gebiet und ein Erwachsener sowie alle zum Haushalt gehörenden Kinder können kostenlos mitgenommen werden 

Mein Berechtigungsnachweis

Bitte beantragen Sie den Berechtigungsnachweis für das MittendrinTicket zusammen mit der Mittendrin! Teilhabecard Kassel online unter www.kassel.de/Teilhabecard.

Verfügen Sie nicht über die technische Ausstattung (PC oder Smartphone), erhalten Sie den Berechtigungsnachweis gegen Vorlage Ihres Bewilligungsbescheides und gültigen Ausweisdokuments beim Diakonischen Werk Region Kassel:
 
Stadtteilzentrum Wesertor
Neue Brüderkirche, Weserstraße 26, 34125 Kassel
Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch 14.00 - 16.00 Uhr
Katzensprung oder Weserspitze

Stadtteilzentrum "Mittelpunkt im Brückenhof"
Theodor-Haubach-Str. 6, 34132 Kassel
Öffnungszeiten: Donnnerstag 9.00 - 11.00 Uhr
Schulzentrum Brückenhof

Bitte beachten Sie, dass die Ausgabestellen aufgrund der Corona-Situation zwischenzeitlich geschlossen sein können. Daher haben Sie die Möglichkeit Ihren Berechtigungsnachweis per Post zu beantragen. Senden Sie dazu eine Kopie Ihres Bewilligungsbescheides an folgende Adresse:
Sozialamt Stadt Kassel
Teilhabecard
34112 Kassel
Der Berechtigungsnachweis kommt dann direkt per Post zu Ihnen nach Hause. Bei Fragen rufen Sie an unter: 0561-115.

 

Unterwegs in einer anderen Preisstufe?

Allen Personen mit Erstwohnsitz Kassels oder für regelmäßige Fahrten über das KasselPlus-Gebiet hinaus, steht weiterhin das DiakonieTicket zur Verfügung.

Näheres dazu können Sie dem DiakonieTicket-Flyer entnehmen.

Preisstufe:DiakonieTicketDiakonieTicket 9 Uhr
Stadt Kassel51,50 €40,00 €
KasselPlus (a)64,00 €52,00 €
S (b)35,00 €28,50 €
144,00 €35,00 €
264,00 €52,00 €
378,00 €62,00 €
496,00 €76,00 €
5112,00 €89,00 €
6129,00 €101,00 €
7146,00 €116,00 €
8162,00 €127,00 €

Erläuterung

(a) Kassel Plus umfasst: Stadt Kassel, Ahnatal, Baunatal, Calden, Espenau, Fuldabrück, Fuldatal, Habichtswald, Kaufungen, Lohfelden, Nieste, Niestetal, Schauenburg, Staufenberg und Vellmar.
 
(b) Gilt in der Kernstadt Bad Wildungen einschl. Reinhardshausen, in den Kernstädten Bad Sooden-Allendorf, Frankenberg, Korbach, Melsungen, Reinhardshagen und Witzenhausen.

Hier gibt es das MittendrinTicket und die DiakonieTickets

Sie bekommen das MittendrinTicket- und das DiakonieTicket im NVV-Kundenzentrum der KVG und in den hier genannten Verkaufsstellen. Bitte legen Sie dazu Ihren Berechtigungsnachweis vor.

 

NVV-Kundenzentrum der KVG
Haltestelle Königsplatz / Mauerstraße
Öffnungszeiten:
Montag: 8 - 18 Uhr
Dienstag - Freitag: 10 - 18 Uhr

NVV-Kundenzentrum
Haltestelle Bahnhof Wilhelmshöhe, Willy-­Brandt-­Platz 1
Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag: 10 - 13.15 Uhr und 14 - 19.30 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 8 - 13.15 Uhr und 14 - 19.30 Uhr
Samstag: 9.15 - 14.15 Uhr

NVV-Kundenzentrum
Haltestelle Kassel Hauptbahnhof, Rainer-­Dierichsplatz 1
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8 - 12 Uhr und 12.45 - 17.00 Uhr
 

Private Verkaufsstellen

Kiosk Kress, Königsplatz, Haltestelle Königsplatz
Kiosk Opernplatz, Opernplatz, Haltestelle Friedrichsplatz
Kiosk Behschad, Obere Königsstr. 8, Haltestelle Rathaus/Fünffensterstr.
Städtische Werke AG, Königstor 3-13, Haltestelle Rathaus/Fünffensterstr.
Zeitschriften & Schreibwaren, Wehlheider Platz 1, Haltestelle Kirchweg
Post, Lotto und Zeitschriften, Ihringshäuser Str. 77, Haltestelle Koboldstr.
Presse Shop Heinz, Friedrich-Ebert-Str. 125, Haltestelle Friedenskirche
Kiosk & Schreibwaren Weller, Leuschnerstr. 95, Haltestelle Helleböhn
Nordstadt-Kiosk, Holländische Straße 198a, Haltestelle Hegelsbergstraße
Steinbrecher-Treichel, Wilhelmshöher Allee 122, Haltestelle Kirchweg
Papeterie Zimmering, Friedrich-Ebert-Straße 149, Haltestelle Bebelplatz
Shop am Uhrturm, Wolfhager Straße 375, Haltestelle Karlshafener Straße
Schreibwaren Zimmerring, Teichstraße 31, Haltestelle Teichstraße
Kiosk No. 94., Friedrich-Ebert-Straße 94, Haltestelle Querallee
Schreibwaren Resai, Weserstraße 41, Haltestelle Wesespitze
Kiosk am Brückenhof, Heinrich-Platt-Straße 69, Haltestelle Heinrich-Plett-Straße
Kiosk Amiri, Frankfurter Straße 71, Haltestelle Am Weinberg und Heinrich-Heine-Straße
Fritze Kiosk, Friedrich-Ebert-Straße 73, Haltestelle Annastraße
Schmidt's Tabakladen, Söhrestraße 25 ½ 34253 Lohfelden, Haltestelle Altes Rathaus
Journal am Brunnen, Rathausplatz 6, 34246 Vellmar Haltestelle Vellmar, Rathaus

Damit Sie auch unterwegs informiert sind, haben wir alle Informationen auf einen Blick für Sie zusammengestellt:

Senioren

Seniorenticket Hessen

Das Seniorenticket Hessen gilt im Nahverkehr in ganz Hessen, werktags ab 9 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig und kostet 365 Euro im Jahr - also 1 Euro pro Tag. Bezahlt wird das Ticket bequem in einem Betrag von 365 Euro oder in 12 Monatsraten à 31 Euro.

Für 625 Euro im Jahr kann das Seniorenticket Hessen als Komfort-Variante erworben werden. Dieses gilt rund um die Uhr und im Eisenbahnverkehr auch in der 1. Klasse. Außerdem ist es mit dem Seniorenticket Hessen Komfort möglich, montags bis freitags ab 19 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig einen Erwachsenen und beliebig viele Kinder unter 15 Jahren mitzunehmen. Bezahlt wird das Ticket bequem in einem Betrag von 625 Euro oder in 12 Monatsraten à 53 Euro.

Bei beiden Varianten des Tickets handelt es sich um elektronische Tickets auf einer Chipkarte. Bestellen können Sie online beim NVV-Abocenter der KVG sowie in allen NVV-Kundenzentren und InfoPoints.

Alle Informationen finden Sie in den FAQs.

  • ab 1 Euro pro Tag gültig im Nahverkehr in ganz Hessen 
  • für alle ab 65 Jahre 
  • auch erhältlich als Seniorenticket Komfort, unter anderem mit Mitnahme einer weiteren Person und Nutzung 1. Klasse

NVV-ServiceTelefon: 
0800-939-0800
(gebührenfrei)

Sie erreichen uns:

täglich von 5:00 bis 22:00 Uhr
freitags und samstags bis 0:00 Uhr