Baustellen Am Stern: Erste Sperrungen für den Autoverkehr am 18. Juni

22.06.2018

Reparieren geht irgendwann nicht mehr. Jetzt, nach 20 Jahren, muss das Gleiskreuz Am Stern, das täglich im Schnitt rund 47.000 Mal von Pkw und Lkw, mehr als 1.400 Mal von Bahnen und gut 600 Mal von Bussen befahren wird, komplett ausgetauscht werden. Das Foto entstand bei Ausbesserungsarbeiten im Jahr 2014 (Foto: Wiedemann/KVG).

Ab 22. Juni abends ist Kurt-Schumacher-Straße vollständig gesperrt 


Kassel, 12. Juni 2018. In den Sommerferien erneuert die KVG erstmals seit rund 20 Jahren das Gleiskreuz Am Stern. Darüber hinaus tauscht sie Gleise in der Oberen Königsstraße zwischen Hedwig- und Treppenstraße aus. Vor allem mit den Bauarbeiten in der Stern-Kreuzung sind umfangreiche Änderungen für alle Verkehrsteilnehmer verbunden. Diese erfolgen in Etappen ab dem 18. Juni bis zur Vollsperrung der Kurt-Schumacher-Straße für den Individualverkehr am 22. Juni abends und werden am 6. August ebenfalls schrittweise bis zur vollständigen Freigabe wieder zurückgenommen. 

 

Große Baustellen an neuralgischen Verkehrsknotenpunkten erfordern aufwändige Vorbereitung. Deshalb wird in der Kurt-Schumacher-Straße bereits am Montag, 18. Juni, ab etwa 7 Uhr, die jeweils linke Fahrspur für den Individualverkehr gesperrt. Dies gilt auch für die Linksabbiegespur vom Lutherplatz kommend in die Untere Königsstraße. Das Linksabbiegen von der Kurt-Schumacher-Straße in die Mauerstraße ist möglich. Autofahrer werden mit Hinweisschildern rings um den Baubereich sowie einer LED-Informationstafel an der Fuldabrücke auf die Änderungen hingewiesen.

 

Ab Freitag, 22. Juni, werden ebenfalls ab etwa 7 Uhr die Kreuzung Am Stern zwischen Altmarkt und Lutherplatz sowie die Untere Königsstraße ab der Jägerstraße schrittweise für den Autoverkehr gesperrt. Spätestens ab 18 Uhr werden die genannten Bereiche für Pkw nicht mehr befahrbar sein. Am Montag, 6. August, wird die Kurt-Schumacher-Straße für den Autoverkehr schrittweise wieder freigegeben. Freigegeben wird dann auch die Untere Königsstraße.

 

Das Quartier zwischen Hoffmann- von-Fallersleben- und Wolfhager Straße und Stern ist für Anlieger u.a. über die Jägerstraße erreichbar. Das Quartier Kurt-Wolters-Straße und Weserstraße ist u.a. über den Töpfermarkt erreichbar.  Die Ausfahrt kann zum Beispiel über die Bremer Straße erfolgen.

 

Für Fußgänger werden in der Stern-Baustelle zwei Überwege geschaffen. 

 

Während der Bauarbeiten in der Kurt-Schumacher-Straße fahren die Bahnen der Linien 3, 4, 6, 7 und 8 ab Samstag, 23. Juni, Betriebsbeginn, eingleisig durch die Kurt-Schumacher-Straße, wobei sie die Haltestelle „Am Stern“ auslassen. Für die eingleisige Strecke in der Baustelle, die von jeweils drei Bahnen im Pulk durchfahren wird, sowie für den Pendelbetrieb mit Bahnen in der Unteren Königsstraße Richtung Vellmar werden drei Kletterweichen am Lutherplatz, Altmarkt und Holländischen Platz aufgebaut. Dafür werden am Freitag, 22. Juni, ab etwa 20 Uhr bis Betriebsschluss, Bahnen gesondert umgeleitet. Den Auftakt bildet die Tram 7, die in beiden Richtungen über die Königsstraße verkehrt. Gegen 22.30 Uhr folgen die Tram 1 und 5 sowie die Linien RT1 und RT4, die den Abschnitt „Holländischer Platz“ und „Am Stern“ nicht mehr befahren und ab dem „Stern“ durch Busse ersetzt werden. Zum Abschluss fahren Busse als Ersatz für den N4 zwischen „Am Stern“ und „Sandershäuser Straße“.

 

Ein Zwischenschritt erfolgt am Samstag, 14. Juli, weil durch den Umbau von zwei der drei Kletterweichen die zweite Bauphase vorbereitet wird. Darüber informiert die KVG gesondert. 

 

Von Samstag, 23. Juni, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 5. August, Betriebsende,  ist die Königsstraße für den Bahnverkehr gesperrt. Ab dem 6. August, Betriebsbeginn, bis 7. September, Betriebsende, bleibt sie in Richtung Rathaus montags bis samstags tagsüber gesperrt und in der Gegenrichtung befahrbar. Am Tag darauf heißt es auch in der Königsstraße für alle Trams: „Bahn frei“.

 


Mit der NVV-App können sich Fahrgäste über den aktuellen Fahrplan informieren und einen Fahrschein kaufen. Informationen zum ÖPNV-Angebot bieten außerdem das NVV Servicetelefon unter 0800-939-0800.

NVV-Servicetelefon: 0800 - 939 - 0800 (gebührenfrei)
KVG