Maskenpflicht und Klimaanlagen in Bus und Tram

24.07.2020

Aktuell erreichen uns viele Fragen von Kunden rund um Corona im Zusammenhang mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die wir an dieser Stelle gerne beantworten und allen Fahrgästen zugänglich machen möchten.

 

 

Kann ich mich über die Klimaanlagen in Bussen und Trams mit dem Coronavirus anstecken?

Die Klimaanlagen in unseren Fahrzeugen sind kein Grund zur Sorge, ganz im Gegenteil: Nach aktuellem Wissensstand sorgen Klima- und Lüftungsanlagen für regelmäßigen Luftaustausch und senken damit die Konzentration der Tröpfchen in der Raumluft. Die Folge: Das Übertragungsrisiko sinkt!

 

Wäre es nicht sinnvoller, die Fenster aufzumachen, statt die Klimaanlage anzustellen?

Moderne Klimaanlagen sorgen für Frischluft, verteilen die Viren nicht im Fahrzeug, sorgen für ein Abtöten von Viren und senken so das ohnehin niedrige Übertragungsrisiko in Bussen und Trams noch einmal deutlich. Die Systeme saugen die verbrauchte Luft inklusive der herumschwebenden Tröpfchen aktiv aus den Fahrzeugen heraus und ersetzen sie durch frische Umgebungsluft. Dadurch wird die Luft im Fahrzeug ständig gereinigt und erneuert. Die Klimaanlagen sind also wesentlich effizienter als das Lüften von Hand.

 

Warum öffnen sich die Fahrzeugtüren, obwohl niemand ein- oder aussteigt?

Unsere Fahrer sind angewiesen, die Türen der Fahrzeuge an jeder Haltestelle zu öffnen. So ersparen sie einerseits unseren Fahrgästen den Kontakt zum Türtaster und sorgen andererseits für zusätzliche regelmäßige Frischluftzufuhr in den Fahrzeugen. Da die Haltestellen sich in einem Abstand von häufig nur einer Minute befinden, entsteht selbst bei hoher Besetzung in den Fahrzeugen eine sehr gute Belüftung. Zudem sorgen unsere Klimaanlagen für Frischluft bzw. über die entsprechenden Filter für eine gute Belüftung und minimieren damit deutlich die Gesundheitsgefährdung, selbst wenn Menschen ohne Masken in den Fahrzeugen sind.

 

 

Wie häufig werden die Kasseler Busse und Trams gereinigt?

Wir haben unsere Reinigungsintervalle deutlich verstärkt. Zusätzlich zur täglichen Reinigung nach Dienstende, säubern wir die Fahrzeuge nun auch an den Endhaltestellen. Natürlich ist der Reinigungserfolg nur temporär. Deshalb ist es für jeden einzelnen Fahrgast wichtig, die persönlichen Hygienemaßnahmen konsequent einzuhalten.

 

Warum tragen die Bus- und Tramfahrer keine Maske?

In der Fahrerkabine der Trams bzw. im abgesperrten Bereich der Busse sind unsere Fahrer nicht verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. An beiden Stellen kommen sie nicht in Kontakt mit Fahrgästen. Somit ist Infektionsschutz auch ohne Maske gewährleistet. Verlassen Sie den Fahrerbereich, um beispielsweise die Rampe für Rollstuhlfahrer herunterzuklappen, sind auch sie verpflichtet, ihre Maske zu tragen.

 

Wie kümmert sich die KVG um die Einhaltung der Maskenpflicht?

Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Fahrgäste der Maskenpflicht nachkommen. Deshalb informieren wir sehr ausgeprägt über eine Vielzahl von Kanälen über die Maskenpflicht. Zudem haben wir selbst kostenlos Masken verteilt und bieten nach wie vor sehr kostengünstig Masken zum Kauf an.  Zusätzlich beobachten wir die Einhaltung der Maskenpflicht über unsere Fahrausweisprüfer und Verkehrsmeister. Unsere Fahrausweisprüfer und auch weiteres Personal sprechen Fahrgäste ohne Mund-Nasen-Bedeckung an und weisen sie auf die Tragepflicht hin. Das Prüfpersonal hat außerdem Masken dabei, die die Kollegen bei Bedarf verteilen. Uneinsichtigen Fahrgästen gegenüber können unsere Mitarbeiter grundsätzlich auch das Hausrecht ausüben und diese aus den Fahrzeugen verweisen. Allerdings gilt hierbei, dass Eskalationen – insbesondere solche, die zu körperlichen Auseinandersetzungen führen können – vermieden werden müssen, um unsere Mitarbeiter zu schützen. In Extremfällen schalten wir die Ordnungsbehörden ein.

 

Warum fordern Sie kein Strafgeld von Fahrgästen ohne Mund-Nasen-Schutz?

Es ist uns nicht gestattet, selbst Bußgelder zu verhängen. Das ist den Ordnungsbehörden vorbehalten. Auf unsere Bitte hin führt die Kasseler Stadtpolizei deshalb seit einigen Wochen Kontrollen in unseren Fahrzeugen durch. Das Verhängen von Ordnungsgeldern liegt dabei allein im Ermessen der Stadtpolizei.

 

Wie kommt es, dass ich den Prüfdienst nur auf Strecken sehe, wo sich die Fahrgäste ohnehin an die Maskenpflicht halten? An den „Brennpunkten“ sehe ich sie dagegen nie.

Der Eindruck trügt. Tatsächlich sind unsere Fahrausweisprüfer im gesamten Netzgebiet unterwegs. Gemeinsam mit der Kasseler Stadtpolizei führen die Kollegen außerdem Schwerpunktkontrollen gerade auch in den Zeiten und Netzbereichen durch, in denen die Maskenpflicht überdurchschnittlich häufig nicht eingehalten wird.

 

Wissen Sie, wie viele Fahrgäste ohne Maske in Bussen und Trams unterwegs sind?

Wir überprüfen regelmäßig – und zwar zu allen Tageszeiten und in allen Teilen des Netzes – ob sich die Fahrgäste an die Maskenpflicht halten. Unsere Erkenntnis:  mit über 95 % Trefferquote wird die Maskenpflicht so stark eingehalten, wie wohl kaum eine andere Verkehrsregel. Aber auch wenn die Quote hoch ist – jeder einzelne Fall einer Nichteinhaltung ist einer zu viel.

NVV-ServiceTelefon: 0800 - 939 - 0800 (gebührenfrei)
KVG

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Weitere Informationen