• ++ KVG-Bauarbeiten Am Stern und Königsstraße in Sommerferien
  • ++ Umfangreiche Änderungen für Pkw-Verkehr und ÖPNV
  • >> Mehr Infos

Museumsnacht Kassel

31.08.2016

Stellten am RegioTram-Bahnsteig im Kasseler Hauptbahnhof das KombiTicket und das ÖPNV-Programm zur Museumsnacht vor (v.li.): NVV-Geschäftsführer Wolfgang Rausch, die stellvertretende Leiterin das Kasseler Kulturamtes Carola Metz und KVG-Vorstand Dr. Thorsten Ebert.

Zur Kasseler Museumsnacht am 3. September 2016 strömen tausende von Besucherinnen und Besuchern aus ganz Nordhessen in die Stadt. Damit sie dafür den öffentlichen Nahverkehr in Stadt und Region nutzen, haben die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft und der Nordhessische Verkehrsverbund gemeinsam mit der Stadt Kassel das Angebot für Zug, Tram und Bus für diesen Abend umfangreich ergänzt und das MuseumsnachtTicket erstmals in seiner Gültigkeit erweitert.

 

Das KombiTicket, das sowohl für den Eintritt in die Museen und Kultureinrichtungen als auch für den Nahverkehr gilt, bietet jetzt die Reisemöglichkeiten aus dem gesamten Gebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes: von Bad Karlshafen bis nach Haunetal und von Bromskirchen bis nach Wanfried. Bisher war das Ticket für die Museumsnacht nur im angrenzenden Bereich rund um Kassel (KasselPlus-Gebiet) gültig.

 

Das MuseumsnachtTicket kostet 9,- Euro (ermäßigt 6,- Euro) und gilt für einen Erwachsenen und bis zu drei Kindern unter 12 Jahren. Es berechtigt zur Fahrt mit den Fahrzeugen des NVV im gesamten NVV-Gebiet schon ab 13 Uhr bis Betriebsschluss.

 

„Unser Ziel ist es,  bei nordhessischen Ereignissen wie der Museumnacht in Kassel oder aber auch dem Weinfest in Melsungen, Stadt und Region mit dem öffentlichen Nahverkehr zu verknüpfen. Dafür sind KombiTickets eine gute Möglichkeit. Wir wünschen uns besonders von den Besucherinnen und Besuchern aus der Region das neue Angebot auszuprobieren und zukünftig auch für andere Freizeitaktivitäten zu nutzen. ÖPNV ist oft eine attraktive Alternative zum Auto“, so NVV-Geschäftsführer Wolfgang Rausch.

 

Für das Vorstandsmitglied der KVG Dr. Torsten Ebert hat die Museumsnacht weiterhin Entwicklungspotential: “Die Anreise der Gäste zur Kasseler Museumsnacht mit Bussen und Bahnen trägt wesentlich zum Erfolg dieser bei Besuchern aus Nah und Fern sehr beliebten Veranstaltung bei. Mit unserem Zusatzangebot steigern wir die Attraktivität der Museumsnacht und freuen uns, wenn sich die Stadt Kassel als gute Gastgeberin präsentiert.“

 

„Kassel ist mit seiner Museumsdichte und einer regen Kulturszene ein attraktives Ziel für die gesamte Region. Diese Vielfalt macht die Kasseler Museumsnacht sichtbar. Besucherinnen und Besucher aus den nordhessischen Landkreisen können dieses beliebte Kulturereignis jetzt noch einfacher miterleben – und darauf freuen wir uns!“ fügt Carola Metz vom Kulturamt Stadt Kassel hinzu.

 

Der Vorverkauf des MuseumsnachtTickets  läuft bereits. MuseumsnachtTickets gibt es bei: Kasseler Museen, Kassel Marketing und - jetzt neu - auch in den NVV-Kundenzentren, NVV-InfoPoints, der NVV-Mobilitätszentrale in Eschwege und an den Automaten in den Trams, RegioTrams sowie beim Fahrpersonal in den Bussen ist das MuseumsnachtTicket erhältlich.

 

Alle Veranstaltungsorte sind in der Museumsnacht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Der Linienverkehr im KasselPlus-Gebiet aber auch in ganz Nordhessen wird durch zusätzliche Trams, Busse, RegioTrams und Regionalzüge ergänzt. Alle Sonderverkehre für die Hin- und Rückreise finden sich in der individuellen Online-Fahrplaninfo über www.nvv.de oder telefonisch abrufbar bis 2.30 Uhr über das gebührenfreie NVV-ServiceTelefon unter 0800 939 0800.

 

Hintergrundinformationen zur Museumsnacht Kassel 2016

Die Kasseler Museumsnacht gehört zu den kulturellen Höhepunkten im Veranstaltungskalender der Region. Über 40 Museen und Kultureinrichtungen bieten am Samstag, den 3. September 2016 von 17 bis 1 Uhr ein vielseitiges Programm unter dem Motto „IN BEWEGUNG“.

 

Seit 1999 findet die Kasseler Museumsnacht jährlich statt - mit Ausnahme der documenta und ist längst über Kassels Grenzen hinaus bekannt. 2003 ermöglichte das bisherige KombiTicket bereits die Nutzung von Tram und Bus im KasselPlus-Gebiet sowie den Eintritt in die Museen und Kultur-einrichtungen.

 

Informationen zum Zusatzverkehr in der Region und in Kassel

 

Sonderverkehr auf den RegioTram-Linien (RT), den Regionalzügen
und dem Bus 500

Auch bei der RegioTram, den Regionalzügen und dem Bus 500 werden die regulären Fahrten durch zusätzliche Fahrten im Spätverkehr verstärkt: 

 

RT1 Kassel, Holländische Straße · Königsplatz · Hauptbahnhof · Hofgeismar -
Hümme, letzte Fahrt ab Königsplatz/Mauerstraße als Bus 0.29 Uhr


RT4 Kassel, Holländische Straße · Königsplatz · Hauptbahnhof · Wolfhagen,
letzte Fahrt ab Königsplatz 0.45 Uhr


RT5 Kassel, Auestadion   Rathaus/Fünffensterstr. · Hauptbahnhof   Kassel-Wilhelmshöhe · Melsungen, letzte Fahrt ab Rathaus/Fünffensterstraße 0.12 Uhr


R8 Kassel Hauptbahnhof · Eichenberg · Göttingen, letzte Fahrt ab Hauptbahnhof 1.14 Uhr


RE38 Kassel Hauptbahnhof · Kassel-Wilhelmshöhe · Schwalmstadt-Treysa,
letzte Fahrt ab Hauptbahnhof 1.03 Uhr,


Bus 500 Kassel, Bahnhof Wilhelmshöhe · Hauptbahnhof · Rathaus/
Fünffensterstr. · Bad Wildungen, letzte Fahrt ab Bahnhof Wilhelmshöhe um 1.02 Uhr

 

 

Folgende Linien werden um eine Stunde verlängert und binden die Busse an das Tramnetz an:

Bus 31 „NiestetalExpress“: (Platz der Dt. Einheit <>) Salzmann · Sandershausen· Heiligenrode

Bus 35 Fuldabrück-Bergshausen · Lohfelden · Kassel

Bus 37 Kassel, Fraunhofer-Institut Hauptbahnhof · Königsplatz/Mauerstraße · Platz der Dt. Einheit · Forstfeld · Lohfelden · Söhrewald

Bus 40 Kassel Ihringshäuser Straße · Ihringshausen · Simmershausen · Rothwesten · Holzhausen

Bus 42 Kassel Ihringshäuser Straße · Ihringshausen · Simmershausen · Wahnhausen · Knickhagen · Wilhelmshausen · Hann. Münden

Bus 44 Kassel Holländische Straße · Niedervellmar · Vellmar Stadtmitte · Obervellmar· Dörnbergstraße · Obervellmar

Bus 47 Vellmar Nord · Espenau · Calden · Calden-Flughafen Kassel

Bus 51 Kassel Bahnhof Wilhelmshöhe · Druseltal · Baunatal Stadtmitte

Bus 53 Kassel Bahnhof Wilhelmshöhe · Brasselsberg · Altenritte · Hoof · Martinhagen· Naumburg/Bad Emstal

Bus 100 Kassel, Bahnhof Wilhelmshöhe · Königsplatz/Mauerstraße · Espenau- Schäferberg · Calden-Flughafen

Bus 110 Kassel, Bahnhof Wilhelmshöhe · Ahnatalstraße · Habichtswald- Dörnberg · Zierenberg-Oelshausen

Bus 12 Königsplatz/Mauerstraße . Rothenberg und Schulzentrum Brückenhof · Druseltal(als AST)

Bus 17/19 Am Kubergraben · Frasenweg · Hauptbahnhof · Mauerstraße · Kasseler Straße · Bergshausen Ostring · Dörnhagen Siedlung · Kassel Dennhäuser Straße

Bus 21 Wintertalstraße · Oberzwehren Mitte · Hügelweg (als AST)

Bus 24 Ahnatalstraße · Rasenalle

Bus 25 Kirchweg · Auestadion · Kasseler Straße · Lindenberg

Bus 26 Weserspitze · Wolfsgraben · Hasenhecke

Bus 28 Warteberg · Holländische Straße · Am Kirschrain(als AST)

Bus 29 Leipziger Platz · Gartenstadt Eichwald (als AST)

Bus 41 Bahnhof Wilhelmshöhe · Teichstraße · Ahnatalstraße · Vellmar Rheinstahlring· Vellmar Dörnbergstraße

 

Sonderverkehr Innenstadt Bus E16

Der Bus E16 fährt ab 17 Uhr alle 30 Minuten folgende Haltestellen an: Auestadion · Auebad · Orangerie · Drahtbrücke · Marmorbad · Staatstheater · Steinweg · Rathaus/Fünffensterstr. (Umstieg in die Tramlinien) · Wilhelmsstraße/Stadtmuseum · Scheidemannplatz · Hauptbahnhof · Schillerstraße · Siemensstraße · Brandaustraße · Siemensstraße · Schillerstraße · Hauptbahnhof · Scheidemannplatz · Königsplatz/Mauerstraße · Am Stern · Altmarkt · Staatstheater · Marmorbad · Drahtbrücke · Orangerie · Auebad · Auestadion

 

Er hat Anschluss an die Nachtschwärmer um 1 Uhr ab Königsplatz in alle Richtungen.

 

Sonderverkehr Innenstadt Bus E10

Der Bus E10 fährt ab 16 Uhr alle 20 Minuten folgend Haltestellen an: Hafen · Sandershäuser Straße · Platz der Deutschen Einheit · Steinweg · Rathaus/Fünffensterstraße (Umstieg in die Tramlinien) · Wilhelmstraße/Stadtmuseum · Hauptbahnhof · Am Stern · Altmarkt · Platz der Deutschen Einheit · Hafen

 

Sonderverkehr zwischen Innenstadt und Wilhelmshöhe (Park)

Die Tram 1E ergänzt ab 16 Uhr die Tram 1 zwischen Innenstadt und Wilhelmshöhe und hat folgende Linienführung: Wilhelmshöhe (Park) · Kirchweg · Rathaus/Fünffensterstr. · Wilhelmsstraße/ Stadtmuseum · Scheidemannplatz · Lutherplatz · Am Stern · Königsplatz · Friedrichsplatz· Rathaus · Kirchweg · Wilhelmshöhe (Park) Die letzte Tram 1E fährt um 1.47 Uhr ab Wilhelmshöhe (Park) mit Anschluss an die Nachtschwärmer am Königsplatz/Mauerstraße.

 

Die Nachtschwärmer

Die Nachtschwärmer fahren immer in den Nächten von Freitag auf Samstag,
Samstag auf Sonntag, vor Feiertagen um 1 Uhr und 2.15 Uhr und zur Kasseler
Museumsnacht.

Zentrale Um- und Einstiegshaltestelle ist Königsplatz/Mauerstraße.

Tram N1 Königsplatz · Holländische Straße · Vellmar
Tram N4 Helsa · Bettenhausen · Königsplatz · Vorderer Westen · Wilhelmshöhe ·Mattenberg
Tram N5 Königsplatz · Südstadt · Oberzwehren · Baunatal Großenritte
Bus N19 Königsplatz/Mauerstraße · Fuldabrück · Waldau
Bus N37 Königsplatz/Mauerstraße · Lilientalstraße · Forstfeld · Lohfelden · Söhrewald-Wellerode (auch 3.30 Uhr und 4.45 Uhr / bis Söhrewald-Eiterhagen nur 1 Uhr und 4.45 Uhr)
Bus N40 Königsplatz/Mauerstraße · Fasanenhof · Wolfsanger · Fuldatal-Ihringshausen· Rothwesten (auch 3.30 Uhr und 4.45 Uhr)
Bus N49 Vellmar, Stadtmitte (Anschluss mit Tram N1 · Ahnatal · Calden ·
Espenau (Ringlinie) (auch 3.30 Uhr und 4.45 Uhr ab Mauerstraße)
Bus N52 Niestetal-Heiligenrode · Niestetal-Sandershausen · Salzmann ·
Platz der dt. Einheit · Königsplatz/Mauerstraße · Teichstraße · Bf. Wilhelmshöhe · Baunatal-Altenritte · Baunatal-Großenritte · Schauenburg (auch 3.30 Uhr)

 

Sonderverkehr zum Herkules/Beleuchtete Wasserspiele

Wegen der aktuellen Sanierung sind die Beleuchteten Wasserspiele nur eingeschränkt zugänglich. Der übliche Einstieg in die Kaskaden über den Herkules ist zwar linksseitig möglich, aber wegen der Personenbegrenzung weniger ratsam. Stattdessen empfehlen NVV und KVG den Weg bergauf durch den Park oder den  Blick vom Fontänenteich aus.

 

Beleuchtete Wasserspiele :Beginn am Herkules um 20.45 Uhr, Fontäne 22 Uhr

 

Hin- und Rückfahrt möglich mit:

 

Tram 3 zum Druseltal

Königsplatz ab 19.45, 20.15, 20.32 Uhr Bhf Wilhelmshöhe 19.42, 19.57, 20.12, 20.27, 20.45 Uhr Druseltal an 19.51, 20.08, 20.21, 20.36, 20.54 Uhr Umstieg in den Bus 22 oder Bus 23 zum Herkules Bus 22 oder Bus 23 zum Herkules ab Endstation der Tram 3 Druseltal ab 19.32, 19.40, 19.45, 19.50, 19.55, 20.00, 20.10, 20.20, 20.25, 20.30, 20.40, 20.50, 20.55 Uhr Wer mit den Wasserspielen bergab läuft, kann an der Haltestelle Wilhelmshöhe (Park) wieder in den Bus 23 zum Parkplatz „Besucherzentrum am Herkules“ einsteigen. Bus 23 letzte Abfahrten Wilhelmshöhe (Park) ab 22.10, 22.20, 22.30, 22.40, 22.55, 23.10, 23.25, 23.40, 23.55, 00.10 Uhr

 

Kleinbus-Shuttle für Menschen mit Behinderung

Um Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen den Besuch des Museums
Schloss Wilhelmshöhe und der Beleuchteten Wasserspiele in der Museumsnacht zu ermöglichen, wird ein Kleinbus-Shuttle zwischen „Parkplatz Schloss Wilhelmshöhe“ an der Endstelle Linie 1 und dem Schloss Wilhelmshöhe eingerichtet. Es verkehrt alle fünf bis 10 Minuten. Die erste Fahrt startet ab Parkplatz Wilhelmshöhe (Park) um 16 Uhr und die letzte ab Schloss Wilhelmshöhe um 1 Uhr 

NVV-Servicetelefon: 0800 - 939 - 0800 (gebührenfrei)
KVG