Erneute Bauarbeiten ab 13. Februar

08.02.2018

Dag-Hammarskjöld-Straße wird zur Einbahnstraße  


Kassel, 8. Februar 2018. Wegen der Fortführung der im vergangenen Jahr begonnenen Bauarbeiten muss die Dag-Hammarskjöld-Straße von Dienstag, 13. Februar, bis voraussichtlich Freitag, 23. März, erneut ab der Raabestraße in Richtung Wilhelmshöher Allee für den Verkehr gesperrt werden.

 

In Richtung Berliner Brücke wird von der Regentenstraße bis zur Raabestraße eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet, da die Arbeiten die Befahrbarkeit in beiden Richtungen nicht zulassen. Die rechts und links der Straße liegenden Parkflächen sind je nach Baufortschritt teilweise noch benutzbar; entsprechende Beschilderungen werden durch die Baufirma aufgestellt.

 

Für die Radfahrer ist in Richtung Wilhelmshöher Allee eine Umleitung ausgeschildert, die über Habichtswalder Straße, Heerstraße und Regentenstraße zum Graf-Bernadotte-Platz führt. Für Fußgänger ergeben sich keine Einschränkungen. Für den motorisierten Verkehr bietet es sich an, die Heßbergstraße zu benutzen.

 

Die Straßenverkehrsbehörde bittet die Verkehrsteilnehmer, diese Baustelle bei der Planung ihrer Fahrten zu berücksichtigen.

 

Busse werden umgeleitet

  • Für die Busse wird die Dag-Hammarskjöld-Straße während der Bauarbeiten ebenfalls zur Einbahnstraße. Die Linien 24, 41, 52, 100, 110 und 500 in Richtung Bahnhof Wilhelmshöhe werden deshalb umgeleitet. 
  • Die Linien 24, 41, 110 und 500 fahren über die Heßberg- und die Bremelbachstraße, die Linien 52 und 100 über die Raabe-, die Heßberg- und die Bremelbachstraße zum Bahnhof Wilhelmshöhe. In der Gegenrichtung verkehren die Busse regulär.

 

Mit der NVV-App können sich Fahrgäste über den aktuellen Fahrplan informieren und einen Fahrschein kaufen. Informationen zum ÖPNV-Angebot bieten außerdem das NVV Servicetelefon unter 0800-939-0800.

NVV-Servicetelefon: 0800 - 939 - 0800 (gebührenfrei)
KVG