Ausgezeichnete Gesundheitsförderung

12.07.2017

Ausgezeichnete Gesundheitsförderung für Mitarbeiter der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV): Betriebsärztin Dr. Katharina Oberhofer (2.v.li.) nahm in Berlin die Auszeichnung „Deutschlands aktivste Unternehmen“ entgegen. Mit von der Partie: Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer (li.), sowie Katja Weigand und Steffen Klink von der Initiative Gesunde Unternehmen (Foto: privat).

Nicht nur den Menschen in seinem Job im Blick


Kassel, 12. Juli 2017. Gesunde und motivierte Mitarbeiter sind für Unternehmen aller Größen und Branchen entscheidend. Deshalb sensibilisiert die Initiative Gesunde Unternehmen zu mehr Engagement bei der betrieblichen Gesundheitsförderung und macht gute Beispiele bundesweit durch den Preis „Deutschlands Aktivste Unternehmen“ sichtbar. Die Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV) hatte sich in diesem Jahr erstmals beworben – und wurde ausgezeichnet. KVV-Betriebsärztin Dr. med. Katharina Oberhofer nahm den Preis in Berlin in Empfang.

 

Rund 1.900 Beschäftigte arbeiten in der kommunalen KVV-GmbH in den Sparten Energie, Versorgung, öffentlicher Personennahverkehr und Telekommunikation, darunter die Unternehmen Städtische Werke AG und Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) AG. Sie sind Mechatroniker und Maschinenbauingenieure, Baufacharbeiter und Betriebswirte, Straßenbahnfahrer und Juristen, Kaufleute, Schweißer und vieles mehr.

 

Ihnen allen bietet die KVV ein umfangreiches Gesundheitsangebot, das sich längst nicht nur auf die Erhaltung der Arbeitskraft beschränkt: „Nur ein Mitarbeiter, den wir an seinem Arbeitsplatz individuell fördern und bei Problemen auch im privaten Bereich unterstützen, ist ein psychisch ausgeglichener Mitarbeiter“, sagt die Internistin und Arbeitsmedizinerin Dr. Katharina Oberhofer, die den Betriebsärztlichen Dienst der KVV leitet und die Angebote koordiniert. „Als Betriebsärztlicher Dienst haben wir nicht nur den Menschen in seinem Job im Blick, sondern auch die Ein- und Wechselwirkungen zwischen Arbeitstätigkeit und den privaten Bedingungen.“ 

 

So zählen zu den betrieblichen Angeboten für die Mitarbeiter Gesundheitschecks und internistische Vorsorgeuntersuchungen, individuelle Ernährungs- und Ergonomieberatung,  das Betriebliche Eingliederungsmanagement nach längerer Krankheit durch die Personalwirtschaft oder Sportgruppen und Kooperationen mit Fitnessstudios.

 

Darüber hinaus bietet der Betriebsärztliche Dienst der KVV teils selbst, teils in externer Zusammenarbeit, etwa Sozial- und Konfliktberatung, die Betreuung bei psychischen Belastungen sowie Vorträge und persönliche Beratung zum Umgang mit negativem Stress.

 

Eine Unterstützungskasse gewährt als Solidargemeinschaft der Mitarbeiter gegen einen geringen Jahresbeitrag Zuschüsse etwa zu besonderen Gesundheitsleistungen, Fahrräder sowie e-Pkw als Carsharingfahrzeuge stehen für Dienstwege bereit, das JobTicket bietet das günstige Fahren mit Bus und Bahn, und für die Kinderbetreuung einschließlich besonderer Aktionen wird ebenfalls gesorgt.

 

Die Initiative Gesunde Unternehmen verleiht, unterstützt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, seit 2014 jährlich den Bundespreis „Deutschlands Aktivste Unternehmen“ an die 15 besten Unternehmenskonzepte. Träger der Initiative ist das IFU Institut für Unternehmenswerte.

NVV-Servicetelefon: 0800 - 939 - 0800 (gebührenfrei)
KVG